Wochennotiz 518

16.06.2020-22.06.2020

lead picture

Links zu OSM-Tools und Karten als Browser-Addon 1 | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

In eigener Sache

  • Seit Ausgabe 516 gibt es die WeeklyOSM auch in traditionellem Chinesisch, das auf Taiwan verwendet wird. Derzeit erscheint die WeeklyOSM in 12 Sprachen!

Mapping

  • Philippe fragt auf der Schweizer Mailingliste nach einem Taggingschema für Wildbachverbauungen. Es wird vorgeschlagen, das Tag waterway=check_dam dafür zu benutzen.
  • Chuck Sanders bemüht sich um einen Konsens, wie Bahnschienen in Nordamerika erfasst werden sollten und geht dabei insbesondere auf die Nutzung von reporting_marks=* und operator=* ein.
  • JOSM warnt ab dem nächsten Release beim Hochladen, wenn die Bounding Box eines Änderungssatzes sehr groß ist. Anlass war eine Diskussion auf der Mailingliste Talk (wir berichteten in unserer letzten Ausgabe).
  • Florian Lohoff erstellte einige interessante Visualisierungen, die die Unterschiede zwischen OSM und öffentlichen Daten im Kölner Raum zeigen. Er hebt dabei nicht nur fehlende Gebäude hervor, sondern zeigt auch Unterschiede in der Klassifizierung, zum Beispiel von Garagen oder Umspannwerken, die bisher nur mir building=yes erfasst wurden.
  • Die Abstimmung über Garry Keenors Proposal, wie Eisenbahnschienen mit Elektrifizierungssystemen auf dritten oder vierten Schienen erfasst werden können, hat begonnen.
  • Peldersons Vorschlag für die neuen Rollen in Routenrelationen vom Typ route=hiking, route=foot und route=bicycle wurde mir 36 Ja- zu 1 Nein-Stimme und einer Enthatltung angenommen.
  • Joseph Eisenberg hat den bestehenden Vorschlag für man_made=qanat, eine Art unterirdisches Aquädukt für die Wasserversorgung, aktualisiert und um Kommentare gebeten.
  • Martijn van Exel fand einen grauenvollen TIGER-Import und fragte, ob ihm jemand per Stream zusehen würde, wie er versucht „dieses Chaos zu entwirren“. Laut seinem Bericht im Nachhinein hat ihm das Streamen Spaß gemacht.
  • Die deutsche Community hat eine Wikiseite zum „Schwerpunkt der Woche“ aufgelegt. Dort werden wöchentlich wechselnde Aufgaben aufgelistet und bearbeitet. In der vergangenen Woche wurden beispielsweise die Postleitzahlen überprüft. Die Gruppe organisiert sich in Telegram.
  • Im OpenStreetMap Forum hat Benutzer Lothar2 die Frage gestellt, wie Wege zu taggen sind, bei denen sich alle paar Meter der Belag ändert. Seinen bisherigen Lösungsansatz von mehrfachen Tags durch Semikolons getrennt wie ground;gravel;grass stellte er vor, und löste dadurch eine Diskussion aus.

Community

  • Der Geomob Podcast veröffentlichte ein Interview mit Harry Wood von OpenStreetMap London.
  • OSM US hat jetzt einen Code of Conduct.
  • Zum Erwerb von Mapillary durch Facebook (wir berichteten in der letzten Ausgabe) gibt es verschiedene Kommentare:
    • In einem Artikel auf medium.com versucht Joe Morrison nachzuvollziehen, warum Facebook Mapillary übernommen hat. Er erklärt auch Produkte von Mapillary, die in der OSM-Community nicht gut bekannt sind. Am Ende präsentiert Joe den Lesern des Artikels drei Gründe für die Übernahme.
    • Harry Wood zieht auf Twitter einen Vergleich mit dem Kauf von GitHub durch Microsoft.
    • Ilya Zverv erörtert (ru) (automatische Übersetzung) in seinem Blog, was die Übernahme für Mapillarys Zukunft bedeutet. Er spekuliert, dass Facebook nun so, wie es auch die Macht über OSM in Entwicklungsländern übernommen habe, nun dank der Mapillary-Bilder auch in westlichen Ländern tun könnte.
  • Die Frage nach neuen Funktionen auf der Hauptkarte von OSM kommen so regelmäßig, wie der Murmeltiertag. Diesmal fragte ein Benutzer bei Reddit, warum Points of Interest nicht anklickbar sind.

OpenStreetMap Foundation

  • Die Data Working Group der OSMF hat ihren Tätigkeitsbericht für das erste Quartal des Jahres 2020 veröffentlicht. Darin berichtet sie u.a. über zahlreiche gehackte, lange Jahre unbenutzte OSM-Benutzerkonten.
  • Neue Protokolle aus dem FOSSGIS e.V.:
    • Aktiventreffen am 4. Juni: Überarbeitung der Kontakt-/Impressumsseite auf openstreetmap.de, FOSSGIS-Konferenz 2021
    • FOSSGIS-OSMF-Stammtisch am 18. Juni: Diskussionspapier des OSMF-Vorstands zum iD-Editor, Positionspapier zu bezahlten Kräften

Veranstaltungen

  • Die OSGeo, FOSSGIS und OpenStreetMap werden auf der virtuellen AGIT 2020, Österreichs größter Konferenz und Messe für Geoinformation, vertreten sein.
  • Die diesjährige SotM steht vor der Tür und die State of the Map Working Group sucht nach Helfern. In einem Blogbeitrag zeigt die Arbeitsgruppe auf, wie Freiwillige bei der Online-Veranstaltung vom 4. bis 5. Juli 2020 helfen können.
  • Die Universität Heidelberg veranstaltet in Zusammenarbeit mit Amnesty International Heidelberg am 30. Juni 2020 eine Mapping-Veranstaltung zum Thema „Mapping Human Rights“.

Humanitarian OSM

  • Das Audacious Project hat angekündigt, dass es im Rahmen des Programms fünf Projekte unterstützen wird, darunter HOT. Ziel von HOT ist es, in den nächsten fünf Jahren „insgesamt 1 Milliarde Menschen“ in 94 der verletzlichsten Länder der Welt zu kartieren. Auf der Talk-Mailingliste erinnert Christoph Hormann daran, dass OSM nicht Menschen kartiert, sondern die Strukturen, die sie schaffen. Im Mapbox-Blog blickt Mikel Maron auf die Geschichte von HOT zurück, die er mitbegründet hat. Eine lange, von HOT herausgegebene FAQ enthält einige Details über die Finanzierung, die Pläne von HOT und die Auswirkungen auf OSM, die es wert sind, gelesen zu werden.

Karten

  • Die bekannte taiwanesische Mapia Jidanni erwähnt (automatische Übersetzung), dass die von der Umwelt-NGO erstellte Karte von illegalen Fabrik auf Ackerland OSM als eine ihrer Basiskarten verwendet. Es gibt in Taiwan ein ernsthaftes Problem, dass Fabriken gegen die Zonenverordnung verstoßen, indem sie nicht in einem Industriegebiet, sondern auf Ackerland errichtet werden.

switch2OSM

  • Die neue Version der App ADAC Navigation wird OSM-Daten nutzen. Berichten im OSM-Forum zufolge ist OSM nicht die einzige Datenquelle.

Open-Data

  • Die Geospatial Comission der britischen Regierung hat ihr lang ersehnte nationale Geodaten-Strategie am 16. Juni veröffentlicht. Einschlägig bekannte Kommentatoren in Sachen offene Geodaten hat es nicht vom Hocker gerissen. Es gibt erste Kommentare dazu von Jeni Tennison (Vorstandsmitglied des Open Data Institute), Owen Boswarva und Leigh Dodds. Richard Fairhurst fragt sich, ob die Kommission überhaupt jemals von OpenStreetMap gehört hat. Zumindest wird das Open-Data-Programm der Ordnance Survey fortgesetzt.

Releases

  • Die API der Analyseplattform für OSM-History-Daten, ohsome, die von der GIScience Research Group der Universität Heidelberg entwickelt wurde, hat die Version 1.0 erreicht.
  • QGIS kündigte die Veröffentlichung der Version 3.14 und der Langzeitversion 3.10.7 an

Kennst du schon …

  • … den Twitter-Account @Anonymaps? Dort erwartet dich eine Menge Sarkasmus konzentrierter Geo-Nerd-Zorn.
  • … [1] die Browser-Erweiterung, die Einem den schnellen Zugriff auf verschiedene Karten und Werkzeuge zur Analyse von OSM-Daten ermöglicht?
  • … das kostenlose Blender Add-on mit OpenStreetMap- und Terrain-Informationen? Es ermöglicht Euch den Import mit vielen OSM Informationen.

OSM in der Presse

  • John Stanworth schrieb eine Einführung zu OpenStreetMap für Now Then, ein lokales Kunst- und Kulturmagazin in Sheffield (das Magazin wird während der Covid-Epidemie über eine App veröffentlicht).
  • Die Beiträge von OpenStreetMap India wurden gut in einem Artikel behandelt.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Tom MacWright schreibt in seinem Blog über „Ethics in Geo“. Wie immer gibt es eine Diskussion bei Hacker-News, einschließlich des Vorschlags eines anderen prominenten OSMers, dass die WTFPL-Lizenzierung den Effekt hat, die „bösen Jungs“ davon abzubringen, auf diese Weise lizenzierte Software zu benutzen.
  • Garmin hat Details zu seinen neuen Geräten der Edge-Serie Edge 130 und Edge 1030 Plus veröffentlicht. Die neuen Geräte haben einige Funktionsupdates erhalten, bieten jedoch keine bahnbrechenden neuen Funktionen.
  • meinGrün, eine Webanwendung zur Suche nach Grünflächen, startet am 19. Juni 2020 mit zwei Pilotgebieten: Dresden & Heidelberg.
  • Die BBC berichtet über die Bemühungen, den Meeresboden zu kartieren. Der Artikel geht davon aus, dass auch Crowdsourcing bei der Kartierung des Meeresbodens, der erst zu 19% erfasst ist, eine Rolle spielen wird.
  • HD-Kartendaten sind wichtig für jemanden, der an der Entwicklung der Technologie für selbstfahrende Autos interessiert ist. Mit Unterstützung der taiwanesischen Regierung hat die National Cheng Kung University das High Definition Maps Research Center (HDMRC) gegründet (automatische Übersetzung), das Regierung und Industrie bei der Ausarbeitung von Standards, der Verarbeitung von Kartendaten und der Verifizierung von HD-Karten in Taiwan unterstützen wird.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
A Guarda EuYoutH OSM Meeting (cancelled) 2020-06-24-2020-06-28 spain
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-06-26 germany
Rennes Atelier découverte 2020-06-28 france
Praha Pražský mapathon 2020-06-30 czech republic
Montrouge Réunion des contributeurs locaux 2020-07-01 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch (online) 2020-07-01 germany
Cape Town HOT Summit (To Be Rescheduled) 2020-07-01-2020-07-02 south africa
Taipei OSM x Wikidata #18 2020-07-06 taiwan
London Missing Maps London 2020-07-07 uk
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2020-07-07 france
Berlin 145. Berlin-Brandenburg Stammtisch (Online) 2020-07-09 germany
Nantes Rencontre mensuelle 2020-07-09 france
San José South Bay Virtual Hack Night & Map Night 2020-07-09 united states
Munich Münchner Stammtisch 2020-07-14 germany
Kandy 2020 State of the Map Asia 2020-10-31-2020-11-01 sri lanka

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Karthoo, Nakaner, NunoMASAzevedo, Rogehm, Guillaume Rischard (Stereo), SunCobalt, Supaplex, TheSwavu, derFred, geologist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.