Wochennotiz 451

05.03.2019-11.03.2019

Logo

MapRoulette wurde überarbeitet – jetzt in der Version 3.2 1 | Kartendaten © OpenStreetMap Beitragende

Uploadfilter – Artikel 13 der EU-Urheberrechtsrichtlinie

  • Michael Reichert kündigt an, dass openstreetmap.de (FOSSGIS) wieder Protest gegen Artikel 13 der EU-Urheberrechtsrichtlinie zum Ausdruck bringen wird.
  • Die deutsche Wikipedia schaltet sich am 21. März aus Protest gegen Artikel 13 der neuen EU-Urheberrechtsrichtlinie einen Tag lang ab.

Mapping

  • Nach der Entscheidung, leisure=common nicht mehr in OSMs Hauptkartenstil Carto darzustellen, wird auf der HOT-Mailingliste über einen Ersatz diskutiert. Anscheinend sind die Anforderungen an den Ersatz nicht allzu umfangreich und Andrew Buck schrieb: „Ich würde alles akzeptieren, was die Community vorschlägt, solange es gerendert wird oder die Rendering-Regeln vor der Änderung aktualisiert werden“. (Bem. der Red.: Tagging für den Renderer?)
  • François Lacombe kündigte auf der Tagging-Mailingliste den Start der Abstimmung über den Vorschlag zur Verbesserung der Tagging-Möglichkeiten von Substations und der Netzwerkhierarchien im Allgemeinen an.
  • Der Vorschlag für highway=via_ferrata und via_ferrata_scale=* zur Kennzeichnung von Kletterrouten in den Alpen und an einigen anderen Orten wurde neu geschrieben. Kommentare und Anregungen sind willkommen.
  • SK53 veröffentlichte auf seinem Blog „Maps matter“ über die Kartierung von Dachsolarzellen in Nottingham, UK. Er fasst zusammen, was er gelernt hat und macht einige Vorschläge, um sie an anderen Orten zu finden. Auch mcld fand, dass Solarmodule in London schwerer zu finden waren. Beide Aktivitäten entstanden durch eine angeregte Diskussion auf Twitter über die Nutzung von maschinellem Lernen zum Auffinden von Solarmodulen, initiiert von Jack Kelly.
  • naoliv kündigte in seinem Benutzerblog die Verfügbarkeit eines neuen JOSM-Layers an, der speziell für brasilianische Straßennamen entwickelt wurde und mit dem Straßennamen von IBGEs Base de faces de logradouros übernommen werden können. In seinem Beitrag erklärt er die Probleme mit der vorherigen Lösung und wie der neue Layer genutzt werden kann.
  • raphaelmirc beschreibt wie man MapRoulette anwendet. (automatische Übersetzung)

Community

  • Wir haben in der letzten Ausgabe über das Problem der nicht konformen Attributierungen bei unseren Datenkonsumenten berichtet und kommentiert, dass, ausgehend von den Antworten, das Problem für andere Mapper nicht so wichtig ist oder dass sie resigniert haben. Wir haben jedoch die Dynamik des Themas stark unterschätzt, die sich nach dem Schreiben des Textes entwickelte und die Chance verpasst, das Feedback zu diesem Thema vor der Veröffentlichung unserer letzten Ausgabe noch zu integrieren.Martin Koppenhöfer hat Recht, wenn er sich darüber beschwert. Paul Norman weist beispielsweise darauf hin, dass die Nutzer unserer Daten manchmal Platz für ihr eigenes Logo finden, aber nicht für die bei der Verwendung unserer Daten erforderliche Attributierung. Martijn van Exel lieferte ein Beispiel, wie man sogar auf einem iPhone-Bildschirm OSM korrekt attributieren kann. Simon Poole fügt hinzu, dass die Mehrheit der Datenkonsumenten eine akzeptable Attributierung vornimmt oder das Problem zumindest behebt, wenn man auf das Problem hinweist. Er stellt auch einen „Attributionsleitfaden“ in Aussicht. Es gibt jedoch noch viel mehr lesenswerte Beiträge zur Diskussion.
  • OpenStreetMap nimmt auch in diesem Jahr wieder am Google Summer of Code teil. Tobias Knerr lädt auf der Entwickler-Mailingliste dazu ein, die Projektideen-Seite im Wiki mit Leben zu füllen.
  • Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB haben eine interne Gruppe von Freiwilligen namens „OSM at SBB“ gegründet, um über OSM-bezogene Themen zu diskutieren.
  • Die Betreiber des OpenCage Geocoders veröffentlichten in ihrem Blog ein Interview mit Richard Fairhurst über seinen kürzlich veröffentlichten Editor Deriviste.
  • Jochen Topf schrieb einen Blogbeitrag über die Änderungen für openstreetmapdata.com-Benutzer nach dem Umzug auf einen neuen Server im Rahmen der Finanzierungszusage der FOSSGIS für die Serverinfrastruktur.

Importe

  • Benutzer Hokkosha hat das Projekt zum Import (ja) von Hokkaido Takushoku Bus Daten im Wiki veröffentlicht (ja) (automatische Übersetzung) und um Feedback gebeten. Das Proposal wird nach der Diskussion auf Japanisch vollständig auf Englisch übersetzt werden.

OpenStreetMap Foundation

  • Christoph Horman berichtet in seinem Benutzerblog über seine Arbeit im „Advisory Board“ der OpenStreetMap Foundation während des vergangenen Jahres. In seinem Bericht finden sich auch Hintergrundinformationen wie beispielsweise die Geschichte und eine Beschreibung der Aufgabe des Advisory Boards.

Veranstaltungen

  • Für die vom 03.07.2019 bis 05.07.2019 in Salzburg stattfindende AGIT 2019 werden noch Helfer gesucht.
  • Die OSM Gruppe im Großraum Nancy veranstaltet (fr) (automatische Übersetzung) ein Treffen in Zusammenarbeit mit der Fabrique Collective de la Culture du Libre (~ Gemeinschaftliche Fabrik der Kultur freier Software).
  • ScubbX weist im Forum auf den PGDay Austria hin, der am 6. September 2019 in Wien veranstaltet wird. Der PGDay Austria ist eine zum ersten Mal stattfindende PostgreSQL Mini-Fachkonferenz. Der Call for Papers ist noch bis 1.4.2019 geöffnet.

Humanitarian OSM

  • Die Weltbankgruppe hat das Humanitarian OpenStreetMap Team beauftragt, Daten für Tansania in OSM einzubringen, die zur Verbesserung des Zugangs zum netzfernen Energiezugang beitragen sollen, um das nationale Netz und die Mini-Netze sowie die Solar Home Systems zu ergänzen.
  • HOT veröffentlichte einen Artikel am Internationalen Frauentag 2019 mit ihren Gender-Highlights der letzten 12 Monate.
  • sevendaysvt.com veröffentlichte einen Artikel über eine humanitäre Mapping-Veranstaltung, die vom Humanitarian Mapping Club der University of Vermont und Code for BTV begleitet wurde. Die Teilnehmer wurden in die Kartierung von Gebäuden im ländlichen Afrika in OSM eingeführt.

Karten

  • Pascal Neis gab auf Twitter die Aktualisierung seiner Karte von unkartografierten Orten bekannt.
  • Der Rhein-Main-Verkehrsverbund hat seine mobile Website grundlegend überarbeitet. Neu ist unter anderem die Live-Map. Kartengrundlage ist OpenStreetMap.
  • yvecai gab bekannt, dass der Kartenstil von OpenSnowMap basierend auf dem erhaltenen Nutzerfeedback überarbeitet wurde.

switch2OSM

  • Eine deutsche Version der NewsHereNow-Website/Webbapp ist verfügbar. Klick einfach auf die Schaltfläche „Verwenden Sie meine GPS-Position“, um die nächstgelegenen, nicht zu einer Kette gehörenden („lokalen“) Restaurants zu finden. Wenn dein Lieblingsrestaurant fehlt, stell bitte sicher, dass es auf OpenStreetMap ist. Der Einfachheit halber befindet sich unter der Registerkarte HERE/HIER eine Schaltfläche, die auf OpenStreetMap führt, zentriert am nächsten Kreuzungspunkt.

Open-Data

Programme

  • Die Unterstützung für QGIS 2.18 LTR (Long Term Release) wurde eingestellt. Die Benutzer werden gebeten, auf QGIS 3.4 LTR zu aktualisieren.
  • Wille veröffentlichte einen Blogbeitrag, der erklärt, wie man einige Tools einrichtet, um Benachrichtigungen von OSMCha per Telegram oder E-Mail zu erhalten. Auf diese Weise kann man über neue Changesets benachrichtigt werden, wenn diese mit einem in OSMCha erstellten Filter, übereinstimmen.
  • MapRoulette ist jetzt in der Version 3.2. erschienen. Die neueste Version der Mikrotask-Plattform für OSM bietet ein neues Design, ein neues Benutzer-Dashboard, einen verbesserten Ablauf bei der Aufgabenerledigung und einige weitere Funktionen. Martijn van Exel fasst die neuen Features in seinem Tagebuch zusammen.
  • Simon Poole gratuliert in seinem OSM-Tagebuch Vespucci zu seinem 10-jährigen Jubiläum und dankt allen beteiligten Entwicklern. Er gibt auch eine Vorschau auf kommende Features wie die Multipolygonunterstützung, das Rendern von Abbiegebeschränkungen und eine überarbeitete Style-Konfiguration.

Programmierung

  • Amon Santana vom HeiGIT berichtet über eine Reihe interessanter neuer Features in der letzten Version der OpenRouteService interaktiven API Dokumentation Playground.

Releases

  • OsmAnd erhielt ein Update auf die Version 3.3. Das Team hat Facebook und Firebase Analytics aus der kostenlosen Version entfernt – die kostenpflichtige Version OsmAnd+ hatte sie nicht enthalten. Die Anwendung bietet nun eine Navigation für den öffentlichen Nahverkehr – wenn auch noch in der Beta-Phase, hat ein neu gestaltetes Navigationsmenü erhalten und das Schnellaktionsmenü sowie die Informationen über eine Route wurden verbessert.

Kennst du schon …

  • … Anita Grasers „Free and Open Source GIS Ramblings„? Die Diskussionsreihe befasst sich mit den Möglichkeiten, GIS Daten zu analysieren.
  • … die Galerie für Reisefotos Mappics? Die auf Open-Source-Karten basierende Lösung bietet eine automatische Orts- und Wetterbeschreibung des Augenblicks, in dem die Fotos aufgenommen wurden.
  • … einen „Unverpackt“-Laden in deiner Nähe? Dort werden Waren lose und mit so wenig Einweg-Verpackung wie möglich verkauft. In OSM kann das als bulk_purchase = yes erfasst werden.
  • … die Übersicht über alle existierenden OSM Working Groups?

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Julius Tröger hat für das Zeit Magazin anhand von OSM-Daten eine Übersichtskarte der gemappten Tennisplätze in Deutschland vorgestellt. Er weist insbesondere auf die ehemalige innerdeutsche Grenze und die Unterschiede zwischen Ost und West hin.
  • Gonzalo López veröffentlichte auf NOSOLOSIG einen Artikel mit dem Titel „Geocoding von Adressen: Ein ausstehendes Thema“. (es) (automatische Übersetzung)
  • Sascha Fendrich vom HeiGIT berichtet über eine Studie zum Erlernen sogenannter semantischer Assoziationsregeln mit OSM Daten. An einem Beispiel erklärt er die Methode und ihr Potential Ausnahmen von typischen Regeln zu finden, was zur Analyse der Datenqualität genutzt werden kann.
  • Martijn van Exel erklärt, wie man die „neuen OpenStreetCam Upload-Skripte“ verwendet.
  • Niantic hat jüngst die Karte (also: OSM) von Pokémon Go aktualisiert. Durch die Struktur der OSM, die nun bestimmte Inseln in Griechenland nun als Naturschutzgebiet ausweist, kommt es in diesen Gebieten jetzt zu Problemen bei dem Spiel, wofür die OSM Community aber nun wirklich nichts dazu kann.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Dresden FOSSGIS 2019 2019-03-13-2019-03-16 germany
Berlin 129. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-03-14 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2019 2019-03-16-2019-03-17 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-03-19 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-03-19 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-03-20 france
Karlsruhe Stammtisch 2019-03-20 germany
Heidelberg Mannheimer Mapathons Bei der VHS-Heidelberg für „Wochen gegen Rassismus“ des Interkulturellen Zentrums 2019-03-21 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-03-25 germany
Tours Rencontre Mensuelle 2019-03-25 france
Graz Stammtisch Graz 2019-03-25 austria
Zürich Missing Maps Mapathon Zürich 2019-03-27 switzerland
Montpellier Réunion mensuelle 2019-03-27 france
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-03-28 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-03-29 germany
Bochum Mappt die Innenstadt – Mappingtag für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene 2019-03-31 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SunCobalt, derFred, geologist, kartonage.

Wochennotiz 450

26.02.2019-04.03.2019

Logo

OpenCycleMap präsentiert die vorhandenen OSM-Daten sehr nuanciert1 | Maps © Thunderforest, Data © OpenStreetMap contributors

In eigener Sache

  • Die 450. Ausgabe der Wochennotiz ist fertig. 450 Wochen, in denen im Laufe der Zeit wechselnde Redakteure bereit waren, einen Teil ihrer Freizeit für die oft mühevolle Recherche von OSM relevanten Meldungen zu verbringen. Mit dieser Ausgabe ist eine brasilianische Version zu der internationalen Familie der weeklyOSM, zu der die Wochennotiz gehört, hinzugekommen. Wir möchten den Lesern herzlich für ihre Treue und das Feedback danken. Daher bieten wir diese Woche eine etwas umfangreichere Ausgabe. Falls Du Lust hast, in einem internationalen Team OSM betreffende Meldungen zu sammeln oder auszuformulieren, würden wir uns über eine Nachricht von Dir freuen. Auch die Gastbeiträge werden sehr gerne angenommen. Viel Spaß beim Lesen.

Mapping

  • Yuu Hayashi verschob (ja) den Beginn der Abstimmung über den Vorschlag zur Änderung der japanischen Straßentypen. Die Inhalte des Proposals wurden nach dem zuvor erfolgten Feedback überarbeitet, so dass er nun um weitere Rückmeldungen bittet.
  • Mateusz Konieczny erstellte Wiki-Seiten für tiger:CPI, tiger:CLASSFP, tiger:FUNCSTAT, tiger:LSAD, tiger:MTFCC, um die unklare Bedeutung dieser Tags zu dokumentieren, da sie jeweils mehr als 22.000 Mal verwendet wurden. Jeder, der die Bedeutung und Verwendung dieser Tags kennt, ist willkommen, die Wiki-Seiten zu ergänzen. Derzeit werden alle als „es ist zweifelhaft, was es über ein Objekt aussagen soll“ beschrieben.
  • Die neueste veröffentlichte JOSM-Version beklagt sich nun über ein ungenügendes aber populäres Tagging. Das shop=yes-Tag wurde über 149.000 Mal verwendet, obwohl eine bessere Alternative immer verfügbar ist. Im nächsten Release, das derzeit als JOSM-latest verfügbar ist, gibt es einige weitere neue Warnungen, z. B. über: leisure=nature_reserve an Nodes, boundary=administrative und landuse=residential an einzelnen Objekten und verdächtig schmale Wege mit highway=pedestrian.
  • Der Vorschlag für den Key departures=, der es ermöglichen sollte, die Abfahrtszeiten für eine bestimmte Haltestelle anzugeben, wurde abgelehnt. Leif Rasmussen schlägt nun bei Interesse der Community vor, ein Proposal für Abfahrtszeiten von Fährverbindungen zu erstellen.
  • Die Vorschläge für natural=peninsula und natural=isthmus wurden beide angenommen.

Community

  • Probleme mit fehlenden Quellenangaben bei der Verwendung unserer Daten sind fast so alt wie unser Projekt. Richard Fairhurst geht auf das Problem mit fehlender oder nicht lizenzkonformer Attributierung in einem umfassenden Beitrag auf der Mailingliste Talk ein. Ausgehend von den Antworten scheint es, dass das Problem für andere Mapper nicht so wichtig ist oder dass sie resigniert haben.
  • Die Jahreshauptversammlung der Swiss OpenStreetMap Association findet am Samstag, den 30. März 2019, in Basel statt.
  • Anlässlich der Spendenkampagne von OSM France (wir berichteten in WN 449) stellt (fr) (automatische Übersetzung) ZDNet das OSM-Projekt unter dem Titel „Kleine Spendenaktion für ein großes Projekt“ vor.

Importe

  • Giovanni Cascafico kündigt den geplanten Import von italienischen Tankstellen an, die aus einem Datensatz des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung (Ministero dello Sviluppo Economico) stammen.
  • Microsoft hat 12.663.475 computergenerierte Gebäudeflächen in Kanada unter der Open Data Commons Open Database License (ODbL) veröffentlicht. Bitte besprich deine Pläne mit der Community, wenn du vorhast, die Daten zu verwenden. Der Schritt folgt der Freigabe von 125.192.184 Gebäudeflächen für die USA vor einigen Monaten.
  • Nach dem Digiroad Bus Stop Import durch die Finnish Transport Agency (FTA), plant nun die Helsinki Region Transport Authority (HSL) ebenfalls einen Import von Stop-Positionen in der Helsinki-Region und kündigt ihr Vorhaben im finnischen OSM-Forum an. Weitere Informationen sind der zugehörigen Wiki-Seite zu entnehmen.

OpenStreetMap Foundation

  • Das offizielle Protokoll der OSMF-Vorstandssitzung vom 20. Februar ist veröffentlicht worden. Thema waren GlobalLogic, der Brexit, das Budget und die Probleme eines Vorstands damit, dass die Community die Etiquette-Seite im OSM-Wiki bearbeiten kann.
  • Der FOSSGIS e.V. bezahlt künftig den Betrieb der Serverinfrastruktur für openstreetmapdata.com von Jochen Topf und Christoph Hormann.
  • OpenStreetMap UK berichtet über den Erfolg ihres Talent Directory, nachdem Andy Mabbett über das Projekt eine OSM-Schulung für Open Data Manchester veranstaltete.
  • Kate Chapman vom OSMF-Vorstand hat eine E-Mail an alle OSMF-Mitglieder gesendet und kündigte eine „regelmäßige Update-E-Mail an, um den OSMF-Mitgliedern zu helfen, auf dem Laufenden zu bleiben“. Sie erwähnte in der E-Mail die folgenden Punkte: OSMF-Updates – Februar 2019, Links zu den Webseiten der Arbeitsgruppen, dem Board of Directors, den Local Chapters, dem Advisory Board und sie erwähnte auch die Seite, auf der die vorhergehenden Protokolle zu finden sind.
  • Der Verband OpenStreetMap France hat einen Beitrag veröffentlicht, in dem die vom Verband angebotenen Dienstleistungen erläutert werden. Er gibt auch eine Vorstellung von der Veränderung der Anzahl der Seitenaufrufe und versucht, ihre Schwankungen zu erklären.
  • Das Protokoll der Sitzung der Membership Working Group vom 22. Februar ist veröffentlicht worden.

Veranstaltungen

  • Auf der FOSSGIS-Konferenz in Dresden am 13.-16. März erwartet den OSM-interessierten Besucher ein umfangreiches Programm. Am Freitag findet um 15:00 Uhr das traditionelle OSM-Quiz statt, diesmal in Form eines Jeopardy. Marc organisiert das und sucht noch Fragen und Antworten. Nakaner möchte wieder Quiz-König werden. Wer fordert ihn heraus?André würde sich wünschen, wenn man auch noch anschließend etwas Zeit hätte für die Chemnitzer Linux-Tage (16.-17. März).
  • Eindrücke und Aufzeichnungen der Vorträge der im letzten Jahr in Bangalore stattgefundenen State of the Map Asia wurden jetzt veröffentlicht.
  • OpenStreetMap bietet, dank der Finanzierung der Sponsoren, Stipendien für den Besuch des State of the Map 2019 in Heidelberg an. Es gibt drei Stufen von Stipendien, auf die man sich bis zum 30. März 2019 bewerben kann.
  • Der Aufruf zur Teilnahme (Call for Participations) für die State of the Map 2019 ist nun offen. Wenn Du einen Vortrag oder einen Talk für einen der Bereiche OSM Basics, Community & Foundation, Mapping, Cartography, Software Development, Data Analysis & Data Model oder User Experiences beitragen möchtest, melde dich bitte bis zum 25. April 2019. Zwei Neuerungen müssen besonders hervorgehoben werden:
      1. der Track „OSM Basics” für Neueinsteiger (20 Minuten – wie alle anderen Vorträge) und
      1. die Kategorie „Erweiterter Vortrag“ für „Große Ideen“, für den 40 Minuten eingeräumt werden. – Vorträge für den „akademischen Track“ können bis zum 30. April eingereicht werden. Siehe auch den Aufruf auf der Mailingliste Talk-de.
  • Intergeo, eine Messe für Vermessungs- und GIS-Themen, findet vom 17. bis 19. September 2019 in Stuttgart statt. Bisher war OSM zusammen mit der FOSSGIS mit einem gemeinsamen Stand dort vertreten. Wie Michael Reichert im Forum berichtet, wird der FOSSGIS sich nicht mehr um einen Stand kümmern, sofern sich keine freiwilligen Helfer finden, die die Organisation übernehmen. OSM könnte wie im Jahr 2013 mit einem eigenen Stand vertreten sein. Aber auch hierzu bedarf es freiwilliger Helfer.
  • Melanie Eckle informiert über zwei Veranstaltungen mit OSM-Bezug in Heidelberg im Rahmen der Internationale Wochen gegen Rassismus. Am 11. März wird das Mamapa Projekt (mittels Mapathons soll Integration gefördert und humanitäre Hilfe geleistet werden) vorgestellt und am 21. März findet ein Mapathon dazu statt.

Humanitarian OSM

  • HOT bittet fortgeschrittene Mapper, die JOSM nutzen, Gebäude in der kolumbianischen Region Barranquilla zu kartieren, um sich auf einen Flüchtlingsstrom aus Venezuela vorzubereiten, da sich die politische Situation weiter verschlechtert. Der Aufruf ist auf erfahrene Mapper beschränkt, da es Probleme mit bereits vorhandenen Fehlern aus den vorherigen Mapping-Aktionen gibt.
  • HOT schreibt eine Stelle als Mitglied des Beirats als Finanzberater (Finance Advisor) aus.
  • Die Universität Heidelberg erläutert die Vergangenheit und Zukunft von MapSwipe, einer App für Smartphones, mit der menschliche Siedlungen aus Satellitenbildern kartiert werden können. In den letzten 2,5 Jahren half die App, Orte zu identifizieren, die noch nicht kartiert wurden. Das Team arbeitet derzeit an einer Erweiterung, mit der sich individuelle Gebäudegeometrien erfassen lassen.
  • CartONG und 510/Netherland Red Cross messen das Sustainable Development Goal (SDG) 2.8. „Achieve universal health coverage“ in der Demokratischen Republik Kongo und Malawi. Sie nutzen hierfür die Openrouteservice isochrone API, um die Erreichbarkeit von Gesundheitseinrichtungen zu messen. Dafür haben sie auch ein Demo-Dashboard entwickelt.

Karten

  • Markus stellt das vom gmx-Magazin vorgestellte Buch „100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern“ vor. Er meint aber anschließend, „Aber wir sind besser„.
  • [1] Sara Acosta untersucht (es) auf eldiario.es eine immer wieder im Internet verbreitete Grafik der Radweginfrastruktur in Europa und warum diese aus OSM-Daten erstellte Version falsch ist. Auf Nachfrage bei Andy Allan, Entwickler der OpenCycleMap, stellt sie fest, dass der genaue Ursprung der Grafik ungewiss ist. Die OpenCycleMap stellt die vorhandenen OSM-Daten weitaus nuancierter dar.

switch2OSM

  • Stephan aka smarties gibt bekannt, das das neue Portal der LGLN (Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen) auch OSM Karten verwendet. (Nabble)
  • Ein deutscher Anbieter von Fahrradboxen mappt sein Angebot selbst in OpenStreetMap und erhält ein paar Tipps aus der Community. 😉

Open-Data

  • Nach einem zweimonatigen Wettbewerb verfügt OpenStreetCam jetzt über mehr als 2,2 Millionen Bilder in Australien und Neuseeland. Das Telenav Map Team nutzte diese Beiträge, um OpenStreetCam so zu trainieren, dass nun mehr als 80 für diese Länder spezifische Zeichentypen automatisch erkannt werden können.
  • Esri berichtet im ArcGIS Blog die Möglichkeit nun große Datensätze mit der ArcGIS API für JavaScript in 3D darzustellen. Damit wird das frühere Limit von 2,000 Objekten aufgehoben. In dem Artikel wird anhand von Beispielen erklärt wie man mit OSM-Daten eine 3D-Kartenübersicht erstellen kann.

Programme

  • HeiGIT veröffentlicht openfuelservice. Der neue Dienst bietet Schätzungen für Kraftstoffverbrauch (Benzin und Diesel), Emissionen (CO2, CO, NOx, THC) sowie Kostenannahmen für eine wachsende Zahl von Automodellen für eine Route. Eine erste experimentelle Version wurde in Openrouteservice maps integriert. Auf diese Weise kannst du den ökologischen Fußabdruck deiner geplanten Route überprüfen. Derzeit verwendet openfuelservice eine Kombination aus Daten der britischen „Vehicle Certification Agency“ und der ständig wachsenden „Open Citizen Science Platform“ enviroCar.
  • „Garmin BaseCamp ist tot, es lebe Garmin Explore“, so aus dem Blog von Matthias Schwindt.
    Er unterzieht dem „Garmin Explore“ als App und als Anwendung im Web einem Praxistest z.B. mit einer Tourplanung und kommt zu der Ansicht, dass die Anwendung kaum einen guten Mehrwehrt hat.
  • Das Plugin OSM Tools für QGIS wurde durch das Plugin ORS Tools ersetzt. Nils Nolde weist auf die verschiedenen Änderungen hin, die neben der Namensänderung am Plugin vorgenommen wurden. Hauptaugenmerk ist die überarbeite Benutzeroberfläche. Das Plugin integriert Openrouteservice APIs in QGIS.

Programmierung

  • Der ÖPNV-Softwareanbieter Init sucht einen „Java-Entwickler GIS/Geoinformationssysteme/OSM“ am Standort Karlsruhe.
  • Benutzer kastellano stellt in seinem OSM-Tagebuch das Projekt Videomapia (ru) vor. Es verbindet georeferenzierte Videos auf YouTube in einer Kartenansicht mit einem OSM-Layer. Die hinterlegten Fahrten werden als Overlay dargestellt und ermöglichen es die Videos an den ausgewählten Positionen genau zu starten.
  • Das OpenLayers-Projekt hat um Spenden für die Arbeiten an Version 6 gebeten. Von den etwa 300.000 US-Dollar, die bislang gesammelt worden sind, stammen 150.000 von Swisstopo.

Releases

  • Quincy Morgan kündigte ein Update von iD auf die Version 2.14.3 an. Die neue Version ermöglicht es dem Benutzer, Validierungsregeln ein- und auszuschalten, verbessert die Validierungsfunktionalität, behebt fünf gemeldete Fehler und bringt weitere Verbesserungen.
  • Eine neue stabile Version von JOSM wurde veröffentlicht. Mit der Version 19.02 wurde hauptsächlich die Unterstützung für kanadisches Englisch eingeführt und eine neue Funktion zur Berechnung der Entfernung zum nächsten GPX-Punkt ergänzt, sowie verschiedene kleinere Verbesserungen hinzugefügt.
  • Tilemill 1.0.0 ist erschienen und ist eine Wiedervereinigung mit dem Fork Tileoven von florianf. Tilemill war ursprünglich von Mapbox als Entwicklungsumgebung für CartoCSS-Stile entwickelt worden, bevor man auf JSON-basierte Stile und eine proprietäre Software-as-a-Service-Plattform namens Mapbox Studio gewechselt ist und Tilemill sich selbst überlassen hat.

Kennst du schon …

  • … freemap.sk, die offene, interaktive Karte der Slowakei auf OSM-Basis?
  • … die Kampagne „Friday For Future“, den Freitagsprotest vieler Schüler aus Europa, ausgelöst durch die 16-jährige schwedische Aktivistin Greta Thunberg? Die interaktive Karte dazu auf OSM Basis.
  • … den Unterschied zwischen cycleway= opposite und cycleway = opposite_lane? Beide beschreiben, dass Radfahrer entgegen einer Einbahnstraße fahren dürfen. „opposite_lane“ sagt zusätzlich noch, dass eine eigene Spur markiert ist.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Clemens Jacobs hat die Datenqualität von bürgerwissenschaftlichen Beobachtungen von Organismen untersucht. Die Forschung testet die Einbeziehung des geographischen Kontextes als Informationsquelle zur Abschätzung der Plausibilität einer naturkundlichen Beobachtung, z. B. eines Vogels, die einem Citizen-Science Portal gemeldet wurde. Zu diesem Zweck wurden Ansätze entwickelt, die auch OpenStreetMap verwenden, um den geographischen Kontext zu erfassen. Er nutzte die ohsome OpenStreetMap History Analytics Plattform des HeiGIT, um die Plausibilität neuer Beobachtungen einer Art abzuschätzen.
  • Der Test der 10 besten GPS-Geräte für Wanderer und Radfahrer des outdoor-magazin bietet einen guten Überblick über die aktuelle Möglichkeiten, im Outdoor-Bereich mit Navi & Karten versorgt zu sein. OpenStreetMap ist meist dabei.
  • Für das Online-Magazin CityMetric untersuchte Henry Dyer Londoner Bahnhöfe, die die Bezirksgrenzen überschreiten. Unter Verwendung von OSM-Daten fasste er seine Beobachtungen in einer kurzen Liste zusammen.
  • Der Bericht vom Deutschlandfunk zeigt anhand mehrerer Beispiele, was mit dem zukünftigen 5G-Netz alles machbar ist. Erwähnt wird auch die griechische App von SBoing, die automatisch Kartenänderungen, wie z.B. aktuelle Einbahnstraßenänderungen, in der OpenStreetMap aktualisieren möchte.
  • Der Smart Voice Assistent des Fraunhofer-Instituts, gemeinsam mit Volkswagen entwickelt, kann auf der Hannover-Messe Anfang April getestet werden. Die Daten dafür stammen u.a. aus OpenStreetMap.
  • Die Webseite Sketchplanations veranschaulicht in ihrer wöchentlichen Ausgabe das Küstenlängenparadox in einer kurzen Illustration.
  • Heise berichtet über die bevorstehende Vollendung des europäischen Galileo-Projekts. Die Komplettierung des globalen Satellitennavigationssystems (GNSS) mit seinen insgesamt 30 Satelliten ist jetzt für Ende 2020 angesetzt. Die europäische Satellitennavigationsbehörde wirbt vor allem mit höherer Präzision im Vergleich zu anderen Satellitennavigationssystemen. Laut Heise wird Galileo aber die anderen Systeme nicht ersetzen, sondern wird von den Unternehmen im Bereich Navigation hauptsächlich als willkommene Ergänzung gesehen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Nantes Cartopartie „Mail des Chantiers-Île de Nantes“ 2019-03-09 france
Rennes Réunion mensuelle 2019-03-11 france
Zurich OSM Stammtisch Zurich 2019-03-11 switzerland
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-03-12 france
München Münchner Stammtisch 2019-03-13 germany
Dresden FOSSGIS 2019 2019-03-13-2019-03-16 germany
Berlin 129. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-03-14 germany
Chemnitz Chemnitzer Linux-Tage 2019 2019-03-16-2019-03-17 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-03-19 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-03-19 germany
Toulouse Rencontre mensuelle 2019-03-20 france
Karlsruhe Stammtisch 2019-03-20 germany
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-03-25 germany
Tours Rencontre Mensuelle 2019-03-25 france
Graz Stammtisch Graz 2019-03-25 austria
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Polyglot, Rainero, Rogehm, SunCobalt, bjoern_m, derFred, geologist, kartonage.