Wochennotiz 452

12.03.2019-18.03.2019

Logo

OpenStreetMap protestiert gegen Art 13 der EU Copyright Directive – auch uMap macht mit 1 | Map © uMap, Data © OpenStreetMap contributors

Urheberrechtsrichtlinie und OpenStreetMap

  • Michael Reichert schlägt vor, OSM-Dienste abzuschalten oder Protestbanner gegen den EU-Plan zur Umsetzung der neuen, umstrittenen Urheberrechtsrichtlinie zu schalten. Die Frage bleibt jedoch, warum der Protest gegen die EU-Politik wichtiger ist als bestehende oder geplante Freiheitsbeschränkungen in anderen Regionen.
  • Am Dienstag ist es soweit: Dann entscheidet das EU-Parlament final über die Urheberrechtsreform und damit auch Artikel 13 (jetzt Artikel 17) samt den Upload-Filtern …, so ein Bericht von ComputerBase. Heise online erkennt auch die Protestaktionen der OpenStreetMap.

In eigener Sache

  • Die Übertragung von weeklyOSM auf Server der FOSSGIS und die nachfolgend notwendigen Wartungsarbeiten sind abgeschlossen. Wir bedanken uns für den Transfer bei Peter Barth und Andreas Hubel ganz herzlich. Ganz besonders aber bedanken wir uns bei Anthony Bennett aka @internetgeog von www.internetgeography.net für seine langjährige Administration der Seite, die er seit 2014 vorbildlich gepflegt hat.

Mapping

  • Jan S. schlägt eine bessere Unterscheidung zwischen Einrichtungen der Polizei vor, entwarf einen Vorschlag diesbezüglich und bittet um Kommentare.
  • Mitglieder des Politecnico di Milano haben eine Seite im OSM-Wiki erstellt, um das Verständnis und die Kartierung der Landnutzung zu verbessern und damit die Analyse und Visualisierung von Umweltfragen wie der Entwaldung zu erleichtern.
  • Paul Allen fragt, ob Superrouten gut, schlecht oder hässlich sind. In seinem Beitrag auf der Tagging-Mailingliste erwähnt er auch einige Vor- und Nachteile des umstrittenen Konstrukts. In der Diskussion wurde auch gefragt, ob Relationen vom type=route, die Relationen enthalten, gegenüber Superrelationen bevorzugt werden sollten.
  • Antoine Riche wies auf undiskutierte Wiki-Änderungen über das Tagging von Radwegen hin und löste eine lange Diskussion über den Umgang mit Einbahnbeschränkungen aus.
  • Mapper stimmen über die Abschaffung von Relationen des Typs associatedStreet in Deutschland ab.
  • Um das Tagging von Baumreihen und ob sich Gestrüpp ähnlich wie natural=tree_row taggen lässt, wurde im Forum diskutiert.

Community

Importe

OpenStreetMap Foundation

  • Das Protokoll der Sitzung der License Working Group der OSMF vom 14. Februar ist veröffentlicht worden.
  • Die OSM-Sysadmins gaben auf Twitter bekannt, dass einer der Tile-Cache-Server von OSM einem Denial of Service-Angriff ausgesetzt war, der von jemandem ausging, der Amazon-Server und einen Load Impact User-Agent nutzte.

Veranstaltungen

  • Die diesjährige FOSSGIS-Konferenz ging kürzlich zu Ende. Wer sich für die Mitschnitte der Vorträge interessiert, kann sich diese in der Vorträge-Übersicht oder auf media.ccc.de anschauen. Auch der OSM-Samstag ist mit dabei. Übrigens hat Quiz-König Nakaner seine Krone verloren
  • Stefan Keller kündigte auf der Mailingliste das Burgen-Dossier an. Die am 27. April 2019 im Schloss Lenzburg stattfindende Veranstaltung ist die erste gemeinsame Aktion von Wikimedia CH und SOSM und soll als Arbeitstreffen vor allem der Koordination beider Communities dienen. Den Anfang machen die titelgebenden Burgen.
  • Die FOSS4G North America, eine Konferenz für Open Source Technologie im Geodaten-Sektor, findet vom 15. bis 18. April 2019 in San Diego, USA, statt. Das Programm ist auf der Homepage der Konferenz verfügbar.
  • Der nächste Mapathon von MAMAPA findet am 28. März in der Abendakademie in Mannheim statt. Über die humanitäre Zielsetzung des Mapathons hinaus, fördert MAMAPA die Integration von neu Zugewanderten in Deutschland, in dem Einheimische und Migranten im Tandem kartografieren. Durch die gemeinsame Arbeit werden Vorurteile bzw. stereotypisches Denken abgebaut und gegenseitiges Vertrauen gestärkt.
  • OSM war mit einem Stand auf den Chemnitzer Linux-Tagen am 16./17.3. 2019 vertreten. OSM stieß bei den Besuchern auf reges Interesse, sowohl was die Kartierung und Erfassung von Geodaten angeht wie auch die Nutzung in OSM-basierten Apps und Programmen. Auch nach Verwendung von OSM-Daten in eigenen Anwendungen und Einbettung in eigene Webseiten wurde gefragt.
  • Die siebte von OpenStreetMap France ausgerichtete Jahreskonferenz findet vom 14. bis 16. Juni in Montpellier auf dem Campus der Paul-Valéry-Universität statt. Die Vorschläge für Präsentationen in 5′, 25′, 55′ oder sogar einem zweistündigen Workshop werden bis zum 15. April erwartet.

Humanitarian OSM

  • Russell Deffner bittet um Hilfe bei der Kartierung von Überschwemmungsgebieten in Mosambik und Simbabwe, die durch den Zyklon Idai verschlimmert wurden. Weitere Informationen über aktuelle Aufgaben und wie du helfen kannst, findest du auf der entsprechenden Wiki-Seite.
  • Nina Strochlic berichtet in National Geographic, wie sich das Flüchtlingslager Bidibidi in Norduganda in eine permanente Stadt verwandelt. Sie weist darauf hin, wie die humanitäre Kartierung, insbesondere durch HOT, dazu beigetragen hat, die Transformation zu dokumentieren und wertvolle Daten für die Planung und Verwaltung der sich schnell entwickelnden Region zu liefern.
  • Ein Beitrag auf MapGive, einer Initiative der Humanitarian Information Unit des US-Außenministeriums, beschreibt, wie aktualisierte Luftbilder dazu beigetragen haben, die humanitäre Kartierung zu verbessern. MapGive unterstützte die Kartierung von MissingMaps in Uganda und Bangladesch durch die Bereitstellung aktueller Bildmaterialen. Der Blogbeitrag zeigt Unterschiede in der Luftbildqualität im Laufe der Jahre und einen Vorher-Nachher-Vergleich von OSM-Daten rund um Flüchtlingslager in Norduganda.

Open-Data

  • Vom 28. bis 30. August 2019 findet in Quito die Open Data Konferenz Abrelatam19 statt.

Programme

  • TriMet hat 2009 den Open-Source-Routenplaner „OpenTripPlanner“ entwickelt, der den öffentlichen Nahverkehr mit Fußgänger- und Fahrradrouting verbindet. Das Tool, das Daten des öffentlichen Verkehrs im Format der General Transit Feed Specification „GTFS“ verwenden kann und auf OSM-Daten basiert, hat in der OSM-Community einige Popularität gewonnen. Das Unternehmen kündigte eine neue Version seines Tools an, das auch Daten von Uber, SHARE NOW (ehemals car2go) und BIKETOWN integriert und die Echtzeit-Standorte von Fahrzeugen und Fahrrädern zur Routenberechnung nutzen kann. Eine Beta-Version mit Daten für Portland, USA, ist verfügbar.
  • Die Android-App OSMTracker wurde kürzlich auf den OSMF-Tileserver blockiert, weil sie die Richtlinien zur Kachelnutzung nicht eingehalten hat, was für eine Frage auf help.openstreetmap.org sorgte. Die Tile Usage Policy verlangt die Angabe eines App-spezifischen User-Agents.
  • Fabian Kowatsch von HeiGIT gibt bekannt, dass das HeiGIT Big Spatial Data-Team eine öffentliche, weltweite Instanz der ohsome OSM History Analysis Plattform veröffentlicht hat, die eine API, ein aktualisiertes Dashboard und den beta Prototyp der Kartenanwendung ohsomeHEX (OSM History Explorer) enthält. Auf diese Weise kannst Du die Entwicklung eines beliebigen OSM-Tags für beliebige Regionen und Zeiträume auf einfache Weise analysieren. Einige Beispiele sind in früheren Blogs enthalten, die jetzt für beliebige Regionen auf der Erde angepasst werden können. Ideen für weitere Verbesserungen sind herzlich willkommen.

Releases

Kennst du schon …

  • … die OSM Software Watchlist (Release Stände) von Wambacher? Sie wurde um 15 OSM Anwendungen erweitert.
  • … die Tags für die in Deutschland nicht ganz so häufigen Spuren nur für Linksabbieger in der Mitte der Straße die aus beiden Richtungen benutzt werden dürfen? Diese lassen sich erfassen mit der Kombination aus lanes:both_ways= 1 und turn:both_ways = left

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Dr. Michele M. Tobias fragte #gischat auf Twitter: „Kannst Du Deine GIS/Mapping-Karriere in einem Tweet erzählen?“ Lies die schönen Geschichten und erzähle bitte auch deine OSM-Geschichte. 😉
  • Wie Marius Watz getwittert hat, beschloss die norwegische Gemeinde Trysil, keine Straßen zu benennen, sondern Tausende von Urlaubshäuschen durchzunummerieren. Die Website nrk.no berichtete, dass der Schritt für Chaos bei Touristen und verzweifelte Hüttenbesitzer und Rettungsdienste sorgte.
  • Bryan Housel bittet auf Twitter um Hilfe, um „Markenunternehmen in OpenStreetMap mit Wikidata zu verbinden„.
  • Bei der Wikimedia Foundation gibt es Überlegungen, die deutlich bekanntere Marke Wikipedia auch für den Namen der Foundation zu verwenden.
  • Der Guardian berichtet über Trampelpfade: „Illegale Wege, die den Stadtplanern trotzen“. (Hinweis: Es gibt diese Wege auch in OSM, siehe hier und hier).
  • In einem Artikel auf Medium berichtet Caitlin Dewey über die Geschichte des Fruit Belt-Viertels in Buffalo, New York, die auf Google Maps verdrängt wurde. Der Artikel folgt den Bewohnern und ihren Nachforschungen, wie Google ungenaue Daten von Pitney Bowes erhalten haben könnte und wie diese entstanden sind. Sie weist auch darauf hin, wie wenig Kontrolle die Gemeinschaft über die Fehlbeschriftung hatte. Im Vergleich dazu wurde das Viertel erst vor wenigen Tagen auf OSM erstellt worden, mit viel Raum für Verbesserungen in der Gegend.
  • Jorge Andres, ein freiwilliger Kartograph für MapAction, erläutert in seinem Blog, wie man bei der Kartierung von vulkanischen Gefahren am effektivsten Hilfe leistet. Er deutet an, dass 3D-Visualisierungen effektiver sind und Konturlinien in 2D dazu neigen, wichtige Details zu verdecken.
  • Tom Lee, Mapbox‘ Experate für Politik, sagte vor dem Justizausschuss des US-Senats über die Reform des Datenschutzrechts aus.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-03-25 germany
Tours Rencontre Mensuelle 2019-03-25 france
Graz Stammtisch Graz 2019-03-25 austria
Zurich Missing Maps Mapathon Zurich 2019-03-27 switzerland
Montpellier Réunion mensuelle 2019-03-27 france
Montrouge Montrouge rencontre locale des contributeurs de Montrouge et alentours 2019-03-27 france
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-03-28 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-03-28 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-03-29 germany
Bochum Mappt die Innenstadt – Mappingtag für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene 2019-03-31 germany
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-04-03 germany
Bochum Mappertreffen 2019-04-04 germany
Nantes Réunion mensuelle 2019-04-04 france
Dresden Stammtisch Dresden 2019-04-04 germany
La Riche La Riche (37)#Ateliers d’initiation à OpenStreetMap 2019-04-06 france
Rennes Réunion mensuelle 2019-04-08 france
Bordeaux Réunion mensuelle 2019-04-08 france
Essen Mappertreffen 2019-04-08 germany
Lyon Rencontre mensuelle pour tous 2019-04-09 france
München Münchner Stammtisch 2019-04-09 germany
Viersen OSM Stammtisch Viersen 2019-04-09 germany
Köln Köln Stammtisch 2019-04-10 germany
Montpellier State of the Map France 2019 2019-06-14-2019-06-16 france
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH_OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 (international conference) 2019-09-21-2019-09-23 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rogehm, SK53, SunCobalt, derFred, kartonage.