Wochennotiz 530

08.09.2020-14.09.2020

lead picture

Welche OSM-Daten soll ich für meine Arbeit verwenden? Ein Entscheidungsbaum für ohsome 1 | © HeiGIT gGmbH

Mapping

  • Michael Brzozowski fragt auf OSM-talk nach einigen Beispielen für gut bezahlte Kartierung. Er hat viele Antworten von Mappern erhalten, die ihre Erfahrungen und Meinungen teilen.
  • Crowd2Map Tansania organisierte (en) > de und veranstaltete Schulungssitzungen für das YouthMappers Chapter am Institut für ländliche Entwicklungsplanung Dodoma (IRDP) und an der Universität von Dodoma (UDOM) zu offenen Geodaten und Open-Source-Geospatial-Software.
  • „Ça reste ouvert“, das französische Original zum deutschsprachigen „bleibtoffen“ (.de/.ch/.at), schließt (fr) > de am 30. September 2020 seine Türen mit der Zufriedenheit über die im Team geleistete Arbeit und der Gewissheit, einen Beitrag zum großen Ganzen geleistet zu haben.
  • fanfouer schlägt in einem sehr detaillierten Beitrag mit Fotos und Beispielen drei neue Tags vor, um Pumpen für Flüssigkeiten zu beschreiben. Bitte hier kommentieren (en) > de.
  • Außerdem schlägt (en) > de fanfouer das neue Tag man_made=utility_pole vor und bittet um ebenfalls um Kommentare. Sein Vorschlag (en) > de soll bestehende utility=*-Tags für Masten, die nicht zur Stromübertragung bestimmt sind, überprüfen und ergänzen.
  • Um „Straßenbeleuchtung“ dreht sich der 27. Schwerpunkt der Woche. Eigene Vorschläge bitte hier eintragen.

Community

  • Allan Mustard aka apm-wa veröffentlichte (en) > de einen Tagebucheintrag über seinen neuen Kameraaufbau für Mapillary-Bilder und die jüngsten Entscheidungen des OSMF-Vorstands über die Finanzierung der Entwicklung von OSM-Editoren (nämlich iD, Potlatch und StreetComplete) und die Einstellung eines Vollzeit-Ingenieurs für Systemzuverlässigkeit.
  • Branko Kokanovic hat einen Mapnik-basierten Kachelserver erstellt, bei dem Namen internationalisiert werden. Er hat die Namen von Wikidata und Wikipedia abgerufen. Das Projekt ist auf GitLab verfügbar.
  • Florian Lainez schlägt vor (fr) > de, einen Newsletter der OSM-Fr Association herauszugeben, der Neuigkeiten aus der Vereinigung selbst wie Mitteilungen oder Vorstandsbeschlüsse, allgemeine OSM-Updates und Nachrichten zum Projekt des Monats (fr) > de enthalten würde.

Importe

  • Sous-surveillance.net wurde vor 7 Jahren gegründet und hat in der Zwischenzeit in seiner Datenbank etwa 20 000 Kameras gespeichert, die sich hauptsächlich in Frankreich und Belgien befinden. In OSM sind aktuell insgesamt etwa 80 000 Kameras in der ganzen Welt verzeichnet. Nach einem erfolgreichen Testimport im März 2020 für die Stadt Brüssel wurde im September 2020 die Genehmigung zum Import (en) > de des vollständigen Datensatzes in OSM erteilt.

OpenStreetMap Foundation

  • Das OSMF kündigte an (en) > de, dass seine 14. Jahreshauptversammlung am 12. Dezember online abgehalten wird. Weitere Einzelheiten werden in Kürze auf einer speziellen Wiki-Seite (en) > de verfügbar sein.

Veranstaltungen

  • Am Sonntag, den 4. Oktober 2020, laden 25 Schweizer Schlösser zum 5. nationalen Schlössertag ein. Der Verein Wikimedia CH und der Schweizer Verein OpenStreetMap (SOSM) ergänzen den Anlass mit einem Schweizer Burgentag. Sie bitten um die Kartierung von Burgruinen und initiieren einen Fotowettbewerb, um fehlende Fotos von Burgen auf Wikimedia hochzuladen.
  • Der Lehrstuhl für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung der TU München veranstaltet am 24. September 2020 ab 17 Uhr eine Mapping Party, bei der jeder mitmachen kann. Ziel ist die Verbesserung der Daten von Radwegen.

Humanitarian OSM

  • Die Disaster Map Foundation, eine Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Jakarta, hat „MapaKalamidad.ph“ ins Leben gerufen (en) > de. Es handelt sich dabei um eine webbasierte Plattform zur Berichterstattung über Überschwemmungen, die den Katastrophenschutzbehörden helfen soll, auf den Philippinen lebensrettende Informationen zu sammeln. Das Projekt wurde in Partnerschaft mit dem Amt für Zivilschutz (Office of the Civil Defense, OCD), dem National Disaster Risk Reduction and Management Council, dem Pacific Disaster Center und dem humanitären OpenStreetMap-Team durchgeführt.
  • Der HOT-Gipfel 2020 ist angekündigt (en) > de. Er wird am 4. Dezember in Verbindung mit der Konferenz „Understanding Risk“ virtuell über mehrere Zeitzonen hinweg stattfinden. Das Thema lautet „10 Years of HOT: The Past, Present and Future of Humanitarian Mapping“ (10 Jahre HOT: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der humanitären Kartierung). Vorschläge für die Sitzungen werden derzeit angenommen (en) > de.
  • Eugene Chong in hat einem Blog-Beitrag beschrieben (en) > de, wie OpenStreetMap zur Überwachung der nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO eingesetzt werden kann.
  • Der Flip-Science-Reporter Mikael Angelo Francisco berichtet (en) > de aus erster Hand, wie er an einem Missing-Maps-Lauf teilgenommen und Dörfer in Nigeria kartiert hat.
  • Mikel Maron hat einen Artikel über Taifun-Krisenmapping mit OSM in Japan geschrieben.
  • Thomson Reuters Foundation News berichtet (en) > de über die Arbeit der humanitären Kartierungsgemeinschaft zur Unterstützung von Covid-19-Reaktionen in Gemeinden auf der ganzen Welt.

Ausbildung/Schulung

  • Stratofortress erklärt (en) > de, wie man mit OpenStreetMap benutzerdefinierte Karten in bestimmten Stilen erstellen kann.

Karten

  • Rory McCann zeigt in einer Karte für Nordamerika die Entfernung zum nächsten Gebäude.
  • Omri Wallach präsentiert (en) > de 3D-Karten, die die Zentren mit der größten Bevölkerungsdichte der Welt zeigen.
  • Hast Du jemals über die Verteilung von Straßensuffixen wie Straße, Allee, Weg und anderen Straßenarten in einer Stadt nachgedacht? Lansingographie gibt (en) > de uns einige Beispiele für Lansing, Michigan, USA.

Open-Data

  • Noémie Lehuby von Jungle Bus hat einen langen Blog-Beitrag veröffentlicht (fr) > en, in dem das Format, die zu befolgenden Schritte und die Werkzeuge erklärt werden, die verwendet werden können, um öffentliche Verkehrslinien und Haltestellen in OpenStreetMap aus einem offenen GTFS-Datensatz zu kartieren.

Programme

  • [1] Marcel Reinmuth vom HeiGIT in Heidelberg macht in einem Blogbeitrag auf einen Entscheidungsbaum aufmerksam (en) > de [pdf], mit Hilfe dessen man die verschiedenen Tools von ohsome für seine Bedürfnisse auswählen kann.
  • JOSM ist jetzt auch in Farsi (Sprache wird u. a. im Iran gesprochen) verfügbar.
  • Dieses Jahr feiert Nominatim seinen 11. Geburtstag. Am 11. November 2009 verwendete die OpenStreetMap-Homepage zum ersten Mal Nominatim als Hauptsuchmaschine. Seitdem ist OSM enorm gewachsen und mit ihm der Bedarf an einem Geocoder auf der Basis von OSM-Daten. Allein die Server von OSM Nominatim bedienen heute mehr als 30 Millionen Anfragen pro Tag. Lies (en) > de mehr über Gegenwart und Zukunft von Nominatim.

Programmierung

  • Paul Norman erklärt auf der Dev-Mailingliste, wie ein Fehler in der Software, die den wöchentlichen Abzug der Planet-Datei erzeugt, aufgedeckt wurde. Er beschreibt auch die verschiedenen Maßnahmen, die zur Lösung des Problems ergriffen wurden.
  • Stefa ruft alle JOSM-Plugin-Autoren auf, sämtliche Icons in svg umzuwandeln (oder, wenn möglich, die grundlegenden JOSM-Icons wiederzuverwenden).

Releases

Kennst du schon …

  • … das interaktive Geo Open Accessibility Tool (GOAT)? Es ermöglicht dynamische Erreichbarkeitsanalysen für Fußgänger und Radfahrer zu verschiedenen Zielen (z. B. Supermärkte, Schulen).
  • … die Blog-Seiten der Nutzer auf OpenStreetMap? Auch Du hast einen! Probier es aus und schreibe Deinen ersten Artikel!
  • … Pascal Neis‘ Update zu Trends und Changesets.
  • … das Radreise-Wiki? Hier findest Du Hinweise auf Karten und Routenplaner, aber auch zu allem anderen, was für Radreisende von Interesse ist.

OSM in der Presse

  • Im Blog GeoSpatial World wird gezeigt (en) > en, welche interessanten Entdeckungen im Rahmen von Spaziergängen durch die (eigene oder fremde) Stadt gemacht werden können und wie OsmAnd hierbei auch mit vorher heruntergeladenen Karten bei der Navigation unterstützt.
  • Forscher des Technion – Israel Insititute of Technology haben ein innovatives Kartierungssystem für blinde Fußgänger entwickelt (en) > de. In ihrer Studie (en) > de untersuchen sie die Möglichkeit, mit OpenStreetMap räumliche Daten, die für blinde Fußgänger relevant sind, zu kartografieren und gleichzeitig optimierte Laufwege zu berechnen.
  • Der Direktor von Ramblers Scotland (Ramblers ist die größte Organisation für Bergwandern in GB, etwa 100 Jahre alt mit über 120.000 Mitgliedern) sagt, OSM „hat die vollständigste öffentliche Karte von Schottlands Wegen (en) > de, die derzeit verfügbar ist“.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Grant Slater präsentiert endlich einen RTK / NTRIP-Sender in London. Damit können Orte präzise lokalisiert werden.
  • Die Vereinten Nationen haben entschieden, das neue „VN Exzellenzzentrum Geodaesie“ (UN Global Geodetic Centre of Excellence – GGCE) in Bonn aufzustellen.
  • Das Karlsruher Softwareunternehmen Disy Informationssysteme GmbH stellt die neue Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform “Cadenza” vor. Die Erweiterung der Analytics-Funktionalitäten mit der Bereitstellung einer integrierten Routingfunktion und der POI-Suche sind zwei der wesentlichen Neuerungen.
  • Matt Burgess präsentiert (en) > de die besten datenschutzfreundlichen Alternativen zu Google Maps, dem wohl am einfachsten zu nutzenden Kartendienst – was aber nicht bedeutet, dass er der sicherste ist.
  • Das Erdbeobachtungs-Unternehmen 4 Earth Intelligence (4EI) hat Informationspakete publiziert (en) > de, die in sechs Layern (Demografie, Landbedeckung, Points of Interest, bedeutende Ereignisse, Transport und Reichtumsindex) einen Überblick über Länder liefern. Die aus Satellitenbildern und anderen Ressourcen wie der Weltbank, OpenStreetMap, Volkszählungs-Daten und historischen Archiven abgeleitete „Country Intelligence Data Suite“ wurde geschaffen, um wirtschaftliche Analysen, politische Entscheidungen und die Berichterstattung über die SMART-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zu unterstützen. Die Informationen werden als Mischung aus Punkt-, Linien- und Polygon-Merkmalen bereitgestellt und sind für den Einsatz in Desktop-Kartierungssoftware oder geografischen Informationssystemen (GIS) geeignet.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Kabul / Online Why OSM and how to Contribute into it on Software Freedom Day 2020 2020-09-18 afghanistan
Nottingham Nottingham pub meetup 2020-09-22 united kingdom
Bratislava Missing Maps Mapathon Bratislava #9 2020-09-24 slovakia
München TUM – Mapping Party 2020-09-24 germany
Online HOT Working Groups 101 Community Webinar 2020-09-25 united kingdom
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-09-25 germany
Helsinki State of the Map Suomi 2020 2020-09-26 finland
Salt Lake City / Virtual OpenStreetMap Utah Map Night 2020-09-29 united states
Zürich Missing Maps Mapathon Zürich 2020-09-30 switzerland
Ulm + virtuell Covid-19-Mapathon 2020-10-01 germany
San José Civic Hack & Map Night 2020-10-01 united states
Taipei OSM x Wikidata #21 2020-10-05 taiwan
London Missing Maps London Mapathon 2020-10-06 united kingdom
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2020-10-07 germany
Berlin 148. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-10-09 germany
„Online“ 2020 Pista ng Mapa 2020-11-13-2020-11-27 philippines
„Online“ FOSS4G SotM Oceania 2020 2020-11-20 oceania

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von MatthiasMatthias, MichaelFS, Nordpfeil, NunoMASAzevedo, Rainero, Rogehm, derFred.

One thought on “Wochennotiz 530

Comments are closed.