Wochennotiz 528

25.08.2020-31.08.2020

lead picture

Die französische Community kartiert Defibrillatoren einen Monat lang. 1 | © Copyright 2020 ProjetDuMois.fr

In eigener Sache

  • Die aktuelle Gruppe der Wochennotizschreiber trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat in einer von OpenSaar e.V. zur Verfügung gestellten BigBlueButton Installation zur generellen Abstimmung und Diskussion. Gäste sind herzlich willkommen. Zugangsdaten werden im OSMBC-eigenen Wiki bekannt gegeben.
    • Wir suchen dringend Mitarbeiter, die während der Woche einige Artikel schreiben. Wenn wir die Mannschaft nicht verstärken können, wird sich in Zukunft die Anzahl Meldungen reduzieren müssen.

Mapping

  • Die französische Community hat seit dem 4. August das Projekt des Monat September (Defibrillatoren) ausführlich auf der Mailingliste talk-fr diskutiert. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann nun im Wiki nachlesen (fr) > de was zu tun ist und welche Werkzeuge verfügbar sind. Das Projekt wird von ausagekräftigen täglichen Auswertungen begleitet. > de
  • Das Open Maps-Team von Microsoft kündigt an, sich in einem Projekt auf Straßen in Kolumbien zu konzentrieren. Das Team wird zur Verbesserung der Karte verfügbare Straßen- und Luftbilder verwenden, jedoch keine automatischen Importe, Algorithmen oder Roboter.
  • RobJN veröffentlichte zwei Vorschläge: ref:GB:usrn=* für die amtlichen Bezugsnummern für jede Straße und ref:GB:uprn=* für jeden adressierbaren Ort im Vereinigten Königreich. Die Abstimmung für beide Vorschläge läuft noch bis 2020-09-13.
  • OpenStreetMap erreichte 90 Millionen Changesets. Der Changeset wurde mit RapiD von Diana IRM-ED, einer indonesischen von HOT bezahlten Mapperin, durchgeführt.
  • Christopher Beddow ist besorgt über die veralteten Satellitenbilder auf Openstreetmap und dokumentiert dies mit zwei Beispielen auf Twitter.
  • Øukasz stellt nochmal das afrikanische Straßenschema vor und fragt sich,
    ob es sehr hilfreich sei, diese parallelen Schemata zu haben? Welche Probleme ergeben sich, wenn das Haupt-Tagging-Schema in Afrika angewendet würde? Ist der Preis nicht zu hoch, mehrere Definitionen für die gleichen Tags in der OSM-Datenbank zu haben?
  • Das Amt für Umweltschutz der Stadt Mülheim hat festgestellt, dass in OSM innerhalb von Naturschutzgebieten neben dem offiziellen Wegenetz auch weitere Wege gemappt sind, deren Benutzung eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Um die unzulässige Benutzung einzudämmen hat das Amt selbst damit begonnen, diese Wege mit neuen Eigenschaften zu versehen. Weiteres im Forum.
  • Der Schwerpunkt der Woche kümmert sich noch bis 11. September um die treffendere Beschreibung der bisher mit highway=road getaggten Wege. Die passende Overpass-Turbo-Abfrage dazu gibt es hier .

Community

  • Anfang Oktober wird der öffentliche Tile-Dienst der Wikimedia Foundation auf OSM-Basis abgeschaltet. Der Grund dafür sei Missbrauch – die Mehrheit der Zugriffe habe nichts mit den Wikimedia-Projekten zu tun oder erfolgte von kommerziellen Websites aus, schreibt > de Erica Litrenta auf der Mailingliste Maps-l der Wikimedia Foundation.
  • OpenStreetMap US kündigt an (en) > de, dass die „Connect 2020“ vom 29. bis 31. Oktober online stattfinden wird. Jeder ist eingeladen teilzunehmen und sich mit eigenen Vorschlägen zu OpenStreetMap einzubringen.
  • Die Unite Maps Initiative will sich ein neues Logo zulegen und hat dazu einen Wettbewerb ausgerufen > de. Einsendeschluss ist der 16. September 2020.
  • Im Vorfeld der Konferenz „State of the Map 2020“ befragte OSM Afrika OpenStreetMap-Gruppenleiter in ganz Afrika. Geoffrey Kateregga befasst sich mit den Ergebnissen und bietet (en) > de mit animierten Grafiken einen tiefen Einblick in den Zustand und die Entwicklung der OpenStreetMap-Gemeinschaften in Afrika.
  • Changeset 90148752 verwandelte ganz Großbritannien kurzzeitig in einen Strand und war sogar etwa eine Stunde lang auf den Kacheln sichtbar, bevor es schnell wieder zurückgenommen wurde.
  • Als OSM-Nutzer gedruckter Karten und OsmAnd Live baten die Feuerwehrleute von La Granja / Cordoba, Argentinien, um Unterstützung bei der Kartierung von Straßen, Wasserstraßen und anderen Elementen. Die Gemeinschaft startete den #MapatónIncendios und innerhalb von 3 Tagen konnten sie in dem sehr unwegsamen Gebiet eine Menge neuer Kartendaten hinzuzufügen. Die Feuerwehrleute bestätigten, dass sie mit diesen detaillierteren Karten Wälder retten konnten.

OpenStreetMap Foundation

Veranstaltungen

  • Mitglieder der italienischen OSM-Gemeinschaft in der Region Piemont organisieren (it) > en eine Veranstaltung in den Bergen am 19. und 20. September. Das Wochenende umfasst Präsentationen, Kartierungen und den Austausch von OSM-Erfahrungen. Zur Teilnahme muss man dieses Formular (it) > de ausfüllen .
  • Der nächste Geomob wird wie immer von Ed Freyfogle und Steven Feldman organisiert und findet am 16. September um 20:00 Uhr MESZ online statt. Referenten sind Jenny Allen, Maps Team Lead bei Elastic; Ian Hannigan, Gründer von Formation, Olivier Cottray, der über den Einsatz von GIS zur Minenräumung diskutiert und Hanc Naum, Gründer von PinApp.
  • Der State of the Map Japan 2020 (ja) > pt wird am Samstag, 7. November, online abgehalten. Die Veranstalter suchen freiwillige Helfer. Präsentationen können eingereicht werden.

Ausbildung/Schulung

  • Sämtliche 35(!) Arbeitsblätter von OpenSchoolMaps sind nun nicht nur als herunterladbare PDF sondern auch als Webseiten (HTML) verfügbar.
  • Ein an der Abteilung für Stadtplanung und Raumanalyse der Universität von Südkalifornien veröffentlichtes Paper analysiert mit OSMnx, wie Stadtentwicklung, Planung, Design und Millionen individueller menschlicher Entscheidungen Städte prägen.

Karten

  • Swiss OSM Association interviewt Christian Nüssli zu seiner Defi-Karte.
  • Frank Schmirler bietet seine Leuchtfeuerkarte jetzt mit portugiesisch und russisch in insgesamt fünf Menue-Sprachen an. Es lohnt sich, immer wieder mal einen Blick auf diese beeindruckenden Karte zu werfen und neue Gestaden zu erkunden.

Open-Data

Programme

  • Pieter Vander Vennet kündigt im talk MapComplete an, wo man mit dem „neuen, einfach zu bedienenden Editor“ ein eigenes Thema zur Vervollständigung OpenStreetMaps erstellen kann. Wenn man über 500 Änderungssätze hat, kann man ein Thema von Grund auf neu erstellen, das über eine URL freigegeben werden kann. Bitte besuche GitHub, um einige Ergebnisse wie cyclofix oder die Open Bookcase Map zu sehen.
  • DWeaver hat die letzten drei Monate im Rahmen des Google Summer of Code an OSM2World gearbeitet. Ziel des Projekts war die Unterstützung für Indoor-Tagging, also das 3D-Rendering von Innenräumen. Dazu zählen grundlegende Features wie Räume und Korridore, Fenster und Türen sowie Objekte wie Treppen und Barrieren, die sich über mehrere Stockwerke erstrecken. Ergebnis sind drei Pull Requests mit dem Code: 1, 2, 3.

Releases

  • Die GIScience Research Group der HeiGit, dem Heidelberger Institut für Geoinformationstechnologie, gab bekannt (en) > de, dass es mit dem neuesten Update des OpenRouteService möglich ist, „Langstreckenrouten unter Verwendung aller Rad- und Fußgängerprofile und unter Berücksichtigung von Restriktionen wie der Vermeidung von Fähren zu berechnen“.

Kennst du schon …

  • … das von Martijn van Exel veröffentlichte Video zum Thema „Wie man das Werkzeug ‚Meet Your Mappers‘ benutzt“.

OSM in der Presse

  • Buzzfeed-Mitarbeiter und Reporter haben die Regionen untersucht, die auf Baidus Karten ausgeblendet waren. Sie haben Gebäude gefunden, die die Merkmale von Gefängnissen und Internierungslagern in Xinjiang haben.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • China veröffentlicht zh-cn > de seine neueste Version der Standardkarte – wobei der Schwerpunkt auf dem „korrekten“ Kartenstandard liegt, dem alle Kartenherausgeber folgen sollen. China umfasst auf dieser „korrekten“ Karte auch die Insel Taiwan und die beanspruchten Inseln im Südchinesischen Meer innerhalb der berüchtigten 11-Strich-Linie (en) > de. Als die Ankündigung durch die taiwanesischen Medien zh-tw > en verbreitet wurde, sorgte dies für viel Spott im Netz über diese imaginäre Karte fernab aller Realität.
  • Mapillary kündigt an, dass nun jeder direkt über eine API auf ihre Daten zugreifen kann und ermöglicht so programmgesteuertes Filtern und Herunterladen von Bildern, Objekterkennungen und Kartenmerkmalen.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Taipei OSM x Wikidata #20 2020-09-07 taiwan
Lyon Rencontre mensuelle 2020-09-08 france
Berlin 147. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2020-09-10 germany
Munich Münchner Treffen 2020-09-10 germany
Zurich 121. OSM Meetup Zurich 2020-09-11 switzerland
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2020-09-12 austria
San José National Day of Civic Hacking 2020-09-12 united states
Ashurst (New Forest) Trek View New Forest Pano Party 2020-09-13 united kingdom
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2020-09-15 germany
Salt Lake City / Virtual OpenStreetMap Utah Map Night 2020-09-15 united states
Kabul / Online Why OSM and how to Contribute into it on Software Freedom Day 2020 2020-09-18 afghanistan
Nottingham Nottingham pub meetup 2020-09-22 united kingdom
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Stammtisch 2020-09-25 germany
„Online“ 2020 Pista ng Mapa 2020-11-13-2020-11-27 philippines

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von MatthiasMatthias, Nakaner, Nordpfeil, NunoMASAzevedo, Rogehm, TheSwavu.

5 thoughts on “Wochennotiz 528

  1. Lejun sagt:

    „Nous recherchons d’urgence des volontaires pour écrire quelques articles pendant la semaine et/ou pour les relire le samedi. Ce numéro a été publié avec une seule relecture. Si vous trouvez des erreurs et voulez les éviter à l’avenir, aidez-nous.“
    C’est super, mais faut contacter qui ?

    1. Manfred Reiter sagt:

      Tu as reçu une invitation à Mattermost et deux courriels sur la façon de procéder. Bienvenue au club.

    2. Manfred Reiter sagt:

      Hi Lejun,
      it looks that you didn’t received our emails and the invitation to MatterMost?

  2. Clifford Snow sagt:

    In issue 538 you wrote „OpenStreetMap hit 90 million changesets. The changeset was done using RapiD by Diana IRM-ED, an Indonesian mapper paid by HOT.“

    Why did you single our Diana IRM-ED as a paid mapper? Her profile says she works for HOT. Yet in the same issue, none of the paid men were singled out. Does being a „paid mapper“ imply something?

    Can I recommend just congratulating her for creating the 90 millionth changeset?

    1. HeinzHarald sagt:

      It’s relevant to the readership that paid and AI-assisted mapping are a significant part of the ecosystem. There was no judgment of value attached or implication.

Comments are closed.