Wochennotiz 477

03.09.2019-09.09.2019

lead picture

RicoElectrico wertet ähnlich geschriebene Straßennamen in Deutschland aus 1 | Map Style uMap CC-BY-SA licence 2.0 | Kartendaten © OpenStreetMap-Mitwirkende

In eigener Sache

  • In unserer letzten Ausgabe haben wir über die frei werdenden Posten im OSMF-Vorstand berichtet. Wir möchten nachreichen, dass nicht drei, sondern vier Posten zur Wahl stehen werden. Heather Leson zieht sich vor Ende ihrer Amtsperiode aus dem Vorstand zurück.

Mapping

  • OpenStreetMap Guinea kündigt in einem Tweet (fr) die Sammlung von Daten über wilde Deponien in der Gemeinde Ratoma in Conakry an, die auf einer uMap-Karte visualisiert werden.
  • Ruben schlägt vor, die Erfassung von Öffnungszeiten um einen Wert für „nach Vereinbarung“ (opening_hours=appointment) zu erweitern.
  • Jeremiah Rose schlägt footway=indoor vor, um Indoor-Routen innerhalb von Gebäuden zu markieren, die mit Simple Indoor Tagging erfasst sind, hat aber die Unterscheidung zum bestehenden highway=corridor noch nicht erläutert.
  • Andrew vom Apple Maps Team hat potenzielle Probleme mit Straßen und Routen in Angola, Ägypten, Kenia, Ruanda, Südafrika, Tunesien und Uganda zu MapRoulette hochgeladen.
  • SK53 versucht, das Tagging für Showgrounds zu vereinheitlichen und listet die verschiedenen inkonsistenten Ansätze, die er in Großbritannien fand, auf.
  • Die Diskussion darüber, wieviel lanes= eine Straße ohne Markierungen hat, ist nicht neu. Ein Artikel in der Zeit liefert jetzt Argumente für die Mapper, die die Breite einer unmarkierten Straße als Indikator für die Anzahl nutzen.
  • Lyft, ein On-Demand-Transportunternehmen mit Sitz in San Francisco, USA, berichtet über seine Bemühungen, Kartenfehler in OSM zu erkennen, zu melden und zu beheben.
  • Studenten der Miami University und Fachleute für geografische Informationssysteme (GIS) haben einen „Bahamas Mapathon“ gestartet, um dem Inselstaat nach dem verheerenden Hurrikan Dorian zu helfen.
  • [1] RicoElectrico wertet ähnlich geschriebene Straßennamen in Deutschland aus, die nahe beieinander liegen, z. B. Mainzer Strasse vs. Mainzer Straße. Dies deutet häufig auf Tagging-Fehler hin. Wulf4096 erstellt hieraus mittels umap eine Karte. Von ursprünglich 1376 (möglichen) Fehlern wurden 274 bereits korrigiert.

Community

  • Die irische OSM-Community hat einen Antrag gestellt, ein lokales OSMF-Chapter für Mapper in beiden Teilen von Irland, der Republik Irland und Nordirland, zu werden. Alle, mit einer Ausnahme, begrüßen die Idee eines lokalen Chapters für Mapper aus zwei Ländern.
  • Die Stadt Köln sucht ab sofort einen ausgebildeten Geomatiker oder Kartografen (m/w/d) in Vollzeit mit Affinität zu OpenStreetMap.

Importe

  • Brian M. Sperlongano würde gerne die Grenzen der Census-designated places auf Hawaii importieren. Es gibt jedoch Unklarheiten über das Tagging, da CDPs nicht den Kriterien für boundary=administrativeentsprechen.
  • Auf der SotM US 2019 demonstriert Facebook seine Bildverarbeitungssoftware, um Gebäude mit RapiD in OSM zu importieren.

OpenStreetMap Foundation

  • Nuno Caldeira ist bei Facebook-Karten ein neuer Knopf aufgefallen, mit dem man Kartenfehler melden kann. Leider musste er feststellen, dass dabei kein OSM-Hinweis geöffnet wird. Nuno hatte die unkorrekte Kennzeichnung bereits vor einem Jahr bei Facebook gemeldet und vor drei Monaten die OSM Foundation gebeten Facebook zu einer korrekten Attributierung zu bewegen.
  • Die Markenpolitik der OSMF ist immer noch ein Thema, das auf der Mailingliste diskutiert wird, und nicht jeder ist mit dem aktuellen Verfahren zufrieden.
  • Michael Reichert erinnert daran, die Mitgliedschaft in der OpenStreetMap Foundation zu verlängern und ruft alle anderen dazu auf, Mitglied in der Foundation zu werden. Sie solle für jeden, der für OSM brenne, eine Ehrensache sein.

Veranstaltungen

  • Die Tickets zur diesjährigen State of the Map Konferenz sind seit dem 6. September ausverkauft. Für alle, die kein Ticket mehr bekommen haben, gibt es die Livestreams und VoD-Aufnahmen, später dann abrufbar über die Programmseite.
  • Die Initiative Einfachbahn veranstaltete am 12. September eine Mappingparty in Frankfurt am Main. In zwei Gruppen wurden das Erfassen von bahnbezogenen Geodaten in den Bahnhöfen Frankfurt-Höchst und Frankfurt-Rödelheim geübt und anschließend mit JOSM editiert. Über das Kartieren hinaus fand ein reger Informationsaustausch über Bahn-Geodaten statt.
  • Die FOSS4G SotM Oceania sucht einen Gastgeber für die Veranstaltung im nächsten Jahr.
  • Der nächste grenzüberschreitende Stammtisch DE-FR findet am 28. September wiederum in Straßburg statt.
  • Der SigInfoLibre-Blog (fr) (automatische Übersetzung) berichtet über den teilregionalen Workshop für Leiter von OpenStreetMap-Communities im französischsprachigen Afrika. Der Workshop findet an der Universität Lomé in Togo, mit Unterstützung der Organisation internationale de la Francophonie, statt. Auf der Tagesordnung sprechen die Teilnehmer über OpenStreetMap Management, Projektentwicklung, Kommunikationstechniken und freie digitale Kartierungstechniken.
  • Oft wird Rapperswill, Schweiz im Kontext innovativer OSM-Technik und -Anwendungen genannt. Es ist daher zu begrüßen, dass sich Rapperswill für die Ausrichtung der nächsten State of the Map-Konferenz vom 19. bis 21. Juni bewirbt.
  • Die FOSSGIS 2020, das jährliche Treffen für Open Source Geo-Software und OpenStreetMap in Deutschland, findet vom 11. bis 14. März in Freiburg statt. Wie gewöhnlich ist der letzte Tag immer ein Samstag und nur für OSM vorgesehen.
  • Missing Maps organisiert einen weiteren Mapathon in den Büros von Ärzte ohne Grenzen in Brüssel. Die Veranstaltung „Save the World – Map it“ findet am 24. September statt.
  • Ilya Zverev berichtet von der SotM-US – Mittwoch (automatische Übersetzung) – Donnerstag (automatische Übersetzung) – Freitag (automatische Übersetzung). (ru)

Ausbildung/Schulung

  • Die französische Nichtregierungsorganisation CartONG, die Kartierungs- und damit verbundene Dienstleistungen für humanitäre und Entwicklungsorganisationen anbietet, bietet eine offene Position als Data Specialist in Chambéry, Frankreich an.

switch2OSM

  • Severin Kann meldete über Twitter, dass in Krakau, Polen OpenStreetMap in den Trams zur Echtzeit-Positionsanzeige verwendet wird.

Open-Data

  • Mitfahr|de|zentrale hat den kürzlich veröffentlichten Datensatz von ÖPNV-Haltestellen-Daten für Baden-Württemberg von NVBW mit OpenStreetMap-Daten verglichen.

Programme

  • Development Seed kündigte die Einführung von mapping.team an, einem Tool zur Mapping-Koordination und Aufbau von Communities. Der Blogbeitrag bietet einen umfassenden Überblick und regt an, die Beta-Version zu testen, eine eigene Instanz zu erstellen oder Code zu dem GitHub gehosteten Projekt beizutragen.
  • Simon Poole hat eine Feature-Vorschau der nächsten Version des Vespucci-Editors für Android erstellt. Die erste Beta von Vespucci 14 wird wahrscheinlich noch im September starten.

Releases

  • OsmAnd gab die Veröffentlichung der Version 3.0 seiner iOS App bekannt. Die neue Version bietet eine Schnellaktionsfunktion für den Zugriff auf verschiedene Kartenaktionen über den Startbildschirm, die Möglichkeit, eine fehlende Regionskarte direkt aus dem Kontextmenü herunterzuladen, sowie Hinweise zu Tags und Werten auf dem erweiterten OpenStreetMap-Bearbeitungsbildschirm.

Kennst du schon …

  • …. die Mailingliste OSM-Science?
  • … die beiden Arten von gasbetriebenen Fahrzeugen? Es gibt Autogas (verflüssigtes Gas, fuel:lpg) und komprimiertes Erdgas (fuel:cng). Beide sind nicht kompatibel zueinander und sollten deswegen beim Taggen von Tankstellen auch nicht verwechselt werden.

OSM in der Presse

  • LinuxInsider berichtet über die neue OSGeoLive-Version, vorgestellt auf der FOSS4G in Bukarest. OSGeoLive ist eine Linux-Distribution, die sich auf geografische Anwendungen spezialisiert hat. Es finden sich viele GIS und OSM Anwendungen wieder.
  • MKnight hat im deutschen OSM-Forum einen neuen Thread namens „OSM in Funk und Fernsehen“ geöffnet. Im ersten dort genannten Video, das sich mit dem deutschen Schilderwald befasst, wird OSM im Vergleich zu Google Maps positiv hervorgehoben.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Das MapTiler Team stellt seine Präsenz auf der FOSS4G in Bukarest vor.
  • Ciclo bringt ein neues, besonders großes (4 Zoll Display), Fahrrad- und Wander-Navi heraus, das CicloNavic 400. OSM-Karten (Westeuropa) sind vorinstalliert.
  • Elijah Zarlin von Mapbox stellt 15 spannende Projekte vor, die in letzter Zeit mit den Mapbox-Tools entstanden sind.
  • The Pudding haben eine People Map der USA erstellt, auf der die Städtenamen durch die Namen ihrer Bewohner in Wikipedia’ed ersetzt werden. Es gibt auch ein Großbritannien für diejenigen, die es vorziehen, die andere Seite des Atlantiks zu sehen.
  • Heise online berichtet über einen Rechtsstreit zwischen Niantic und Privatpersonen. Diese fühlten sich von Pokémon Go Spielern belästigt, die ihre Grundstücke betraten. Pokéstops sollen nun nicht mehr unmittelbar an Einfamilienhäusern platziert werden. Pokémon Go basiert seit Ende 2017 auf OpenStreetMap Daten.
  • Dass Pokémon-GO-Spieler gerne mal für Kontroversen in der OSM-Community sorgen, ist nichts Neues. Aber es geht auch anders herum: The Silph Road zeigt, dass einige OSM-Tags dafür sorgen, dass im Spiel in bestimmten Gebieten keine Pokémon spawnen. Natürlich liegt das nicht an OSM selbst, sondern an der Verarbeitung der Daten.
  • Google Maps bindet beim ÖPNV-Routing nun auch Ridesharing-Angebote „für die erste und letzte Meile“ mit ein, um noch mehr Fußwege zu sparen.
  • Das nordamerikanische Datum von 1983 ist der Everest der klassischen Vermessungskunst, der kurz vor der Revolution der Satellitengeodäsie abgeschlossen wurde. Tim Burch diskutiert die vier plattenfixierten terrestrischen Bezugsrahmen, die 2022 das ehrwürdige NAD83 ersetzen werden. Eine Kombination aus der Korrektur des 2m Versatzes von NAD83 vom Geocenter und dem Absenken des US-Messschiebers und der Übernahme des internationalen Fußes wird einige Punkte anscheinend um bis zu 4m verschieben.

Wochenvorschau

Wo Was Wann Land
Wuppertal OSM-Treffen Wuppertaler Stammtisch im Hutmacher 18 Uhr 2019-09-11 germany
Leoben Stammtisch Obersteiermark 2019-09-12 austria
München Münchener Stammtisch 2019-09-12 germany
Berlin 135. Berlin-Brandenburg Stammtisch 2019-09-12 germany
Bonn Bonner Stammtisch 2019-09-17 germany
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2019-09-17 germany
Salzburg Maptime Salzburg Mapathon 2019-09-18 austria
Heidelberg Erasmus+ EuYoutH OSM Meeting 2019-09-18-2019-09-23 germany
Heidelberg HOT Summit 2019 2019-09-19-2019-09-20 germany
Heidelberg State of the Map 2019 [1] 2019-09-21-2019-09-23 germany
Nantes Journées européennes du patrimoine 2019-09-21 france
Bremen Bremer Mappertreffen 2019-09-23 germany
Mannheim Mannheimer Mapathons 2019-09-25 germany
Lübeck Lübecker Mappertreffen 2019-09-26 germany
Düsseldorf Stammtisch 2019-09-27 germany
Dortmund Mappertreffen 2019-09-27 germany
Strasbourg Rencontre périodique de Strasbourg 2019-09-28 france
Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2019-10-02 germany

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Map-Peter, Nakaner, Rainero, Rogehm, SunCobalt, TheSwavu, derFred, doktorpixel14, geologist.