Wochennotiz 559

30.03.2021-05.04.2021

lead picture

YouthMappers from the University of Chittagong in Bangladesh celebrating International Women’s Day in 2020 [1] | © women’s media center

Mappingaktionen

  • „Die Karte ist Macht“. Seit über 50 Jahren kämpfen die Waorani in Ecuador gegen die Ausbeutung ihrer traditionellen Territorien. In diesem Jahr errangen sie einen historischen juristischen Sieg, der zum Teil auf umfangreiche partizipative Kartierungsbemühungen zurückzuführen ist, die mit den Partnern Amazon Frontlines und Digital Democracy durchgeführt wurden. Alex Yule schreibt (en) > de über den Sieg der Waorani und die Kraft der gemeinschaftlichen Kartierungsbemühungen, den er aus erster Hand miterlebte.
  • Verkaufsautomaten amenity=vending_machine sind der aktuelle Schwerpunkt der Woche. Eigene Ideen bitte im Schwerpunktideendepot eintragen und in der Telegram-Gruppe „OSM D-A-CH“ darüber abstimmen.
  • Das zweite britische Quartalsprojekt des Jahres 2021 ist „Buildings“. Spüre fehlende Gebäude auf, verfolge Baustellen und Neubauten, oder füge weitere Details zu bestehenden Gebäuden hinzu.

Mapping

  • Das Problem mehrerer Schulen an einem Ort kommt erneut auf der Tagging-Mailingliste auf. Dieses Thema wurde bereits mehrfach diskutiert, wie
    zum Beispiel auf talk-gb im Januar 2016, auf der Tagging-Mailingliste im April 2019, 2011 und kürzlich im deutschen Forum und vermutlich noch viel öfter.
  • Simon Poole berichtet auf der Mailingliste über einige Updates seiner QA-Tools für Adressen und Straßennamen in der Schweiz.
  • Ein junger marokkanischer Entwickler hat im Alleingang (en) > de das gesamte öffentliche Verkehrsnetz seiner Heimatstadt kartiert und eine neue App auf Basis von Trufi erstellt.
  • Der Reddit-Benutzer bompe4 beschreibt (en) > de im OSM-Subreddit seine Erfahrungen, die er während einer Vor-Ort-Erfassung von Straßennamen mit einem wütenden Anwohner hatte. Die Erfahrung verschlimmerte seine bestehende soziale Phobie. Die darauf folgende Diskussion ist lesenswert, da sie praktische Ratschläge zu einem realen, wenn auch relativ seltenen Problem für Mapper enthält.
  • Florian Lohoff hat seine Adress/Routing-Auswertung auf Brandenburg und Schleswig-Holstein ausgeweitet. Er erklärt, warum es an den nicht korrekt gemappten Zufahrtswegen liegt, wenn die Routenführung schon weit vor dem Ziel endet.
  • Die folgenden Vorschläge sind offen für Kommentare:
    • was:place_of_worship=mass_rock für einen Felsen, der in Irland als Altar für katholische Messen verwendet wurde.
    • landuse=education für ein Gelände mit mehreren Bildungseinrichtungen (z. B. Kindergarten, Schule), anstelle der Mehrfachnutzung von amenity=* innerhalb des Geländes.
    • amenity=clubhouse für einen Ort, der von einem Verein genutzt und betrieben wird.
    • railway:signal:*:shape, um das Aussehen von Eisenbahnsignalen, die die gleiche Bedeutung haben, zu unterscheiden.
    • Nutzung von railway:preserved=yes anstelle von railway=preserved.
  • Die Abstimmung läuft für
    • highway=busway für eigene Fahrbahnen für Busschnellverkehrssysteme. Abstimmungsende: 14.04.2021.

Community

  • Benutzer ZeLonewolf schlägt vor, die Kennzeichnung von Flüssen und Bächen in Kanada zu bereinigen. Mehrere Benutzer unterstützen die Idee, und einige weisen auf die Notwendigkeit hin, neben den Tags auch die Geometrien zu überprüfen.
  • YouthMappers gibt eine neue Partnerschaft mit der American Geographical Society bekannt. Durch diese Partnerschaft wird Courtney Clark die Programmdirektorin von Everywhere She Maps.
  • Thomas (SunCobalt) macht sich Gedanken, wie rau der Umgangston in Changset-Kommentaren im Vergleich zu denen in den Talklists ist. Pascal Neis hat wie immer auch dafür ein Tool, um die jeweiligen Texte zu extrahieren.
  • Jennings Anderson hat (en) > de einen sehr lesenswerten Artikel über bezahltes Mapping in OSM veröffentlicht und aktualisiert (en) > de damit einen Blogbeitrag aus dem letzten Jahr. Er zeigt in seiner Analyse der bezahlten Bearbeitungen die betroffenen Länder, nennt die Unternehmen, die diese Bearbeitungen vornehmen, zeichnet die Geschichte des bezahlten Mappens nach und setzt die Anteile der bezahlten Bearbeitungen in Relation zu den Gesamtbearbeitungen in den einzelnen Ländern. Die Analyse enthält viele schöne Visualisierungen über die Entwicklung dieses Trends.

Importe

  • Die OSM-Community in Schweden plant einen manuellen Import bzw. eine koordinierte Mapping-Aktion, um die Qualität von OSM in Schweden zu verbessern. Diese Aktion wurde bereits auf der Import-Mailingliste angekündigt, sollte aber noch mehr Input von interessierten Benutzern erhalten. Weitere Details können dem OSM-Wiki (en) > de entnommen werden.

Local chapter news

  • In Folge 67 des Geomob Podcasts spricht Ed Freyfogle mit langjährigen OSM-Mapper Sajjad Anwar über OpenStreetMap in Indien und die möglichen Auswirkungen der neulich bekanntgegebenen Änderungen der rechtlichen Anweisungen der indischen Regierung zum Thema Geodaten und Crowdsourcing.
  • OpenStreetMap Belgiens Mapper des Monats April ist Alouette955, ein begeisterter Radfahrer und Contributor aus Montreal.
  • OSM UK hat einen Zwischenbericht für sein Projekt erstellt (en), das sich auf Flugblätter zur Förderung von OpenStreetMap und OSM UK konzentriert und hierfür einen Microgrant erhalten hat.

OSM research

  • GIScienceHD stellt die erste Version des Python-Pakets ohsome-py vor. Dieses hilft bei der Extraktion und Analyse von OpenStreetMap-Historiendaten. Es verarbeitet Abfragen an die ohsome-API und konvertiert deren Antworten in Pandas- oder GeoPandas-Datenframes, um eine einfache Handhabung und Analyse der Daten zu ermöglichen. Schaut Euch dieses Notizbuch an, um zu sehen, wie es erstellt wurde. Das Projekt befindet sich noch in einem frühen Stadium, so dass es in der Zukunft noch einige Änderungen an dem Paket geben könnte. Um genauer zu erfahren, wie ohsome-py funktioniert, gibt es ein Tutorial.
  • Yair Grinberger, Moritz Schott, Martin Raifer und Alexander Zipf haben eine Studie über den Einfluss von großen Datenveränderungen in OSM veröffentlicht (en). Die Studie zeigt, dass verschiedene Arten von großen Datenveränderungen an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten stattfinden. Zudem ist der Einfluss den die verschiedenen Typen von großen Datenveränderungen auf die OSM Daten haben an den jeweiligen Orten verschieden ausgeprägt (siehe diese Karte der Ergebnisse (en)).

Humanitarian OSM

  • MapUganda hat ugandische Grenzstädte kartiert (en) > de, um den örtlichen Gesundheitsbehörden bei der Überwachung möglicher Übertragungswege für Covid-19 zu helfen.
  • In diesem Monat hat das HOT-Team auf den Philippinen die erforderliche Feldarbeit für das PhilAWARE-Projekt (en) > de abgeschlossen und präsentiert nun den Beteiligten die Ergebniskarten.
  • Public Lab Mongolia hat die Unterstützung eines HOT Rapid Response Microgrant genutzt, um ein vielfältiges Team von Kartierern aus der ganzen Mongolei zusammenzustellen (en) > de, um Gesundheits-, Dienstleistungs- und Infrastrukturstandorte zu kartieren, die für die Reaktion auf Covid-19 relevant sind.

Karten

  • HeiGIT visualisiert (en) > de auf verschiedenen Karten
  • „Wo in Rheinland-Pfalz oder Baden-Württemberg kann das Radfahren (noch) besser werden“, fragt der SWR.
    Gib Deinen Beitrag in die Karte des Städtenetzwerks Klima-Bündnis („RADar!“, „Stadtradeln“) ein.

Open-Data

  • Ein Drohnenpilot klagt (en) > de gegen das North Carolina Board of Surveyors, nachdem es ihm mit Gefängnis und Geldstrafen für die Aufnahme von Luftbildern droht.

Programme

  • Mateusz Konieczny veröffentlicht ein Online-Tool, das SVG-Karten aus OSM-Daten erzeugt. Dieses Tool ist der erste Prototyp für das Microgrant-Projekt „Taktile Karten für blinde oder sehbehinderte Kinder“. Feedback ist willkommen!
  • Michel vom Locus Team präsentiert „Lotus Map 4“ als brandneue App, die alle Basisfunktionen zum Nulltarif bietet.
  • Yuri Astrakhan fordert Mapbox dazu auf, einige FOSS-Projekte unter die Aufsicht der Community zu stellen. Die Diskussion geht in den Kommentaren von tilelive’s Ticket #222 auf GitHub weiter.

Programmierung

  • Stephan Knauss berichtet auf der Dev-Diskussionsliste über aktuelle Speicherleck-Probleme in seiner Rendering-Kette nach dem Update auf die neueste Version von Postgis. Darafei von PostGIS leitet ihn an die trac.osgeo.org/postgis-Instanz weiter, um Probleme zu melden.

Kennst du schon …

  • … die vielfältigen Möglichkeiten, contact:*=*Tags für Social Media, Messengers und Web Services hinzuzufügen?
  • … den Spickzettel der JOSM-Kurzbefehle?
  • … die Statistiken der Mitwirkenden im OSM-Wiki?

OSM in der Presse

  • Das Directions Magazine berichtet über die Perspektiven von Frauen in der Geoinformatik, das Women’s Media Center portraitiert Maliha Mohiuddins Engagement für das YouthMappers Everywhere She Maps-Programm und in diesem Interview mit den regionalen Everywhere She Maps-Botschafterinnen teilen sie ihre Ansichten zum Aufbau einer integrativen Mapping-Community. YouthMappers ist ein globales Netzwerk aus von Studenten geleiteten Chaptern an 260 Universitäten in 57 Ländern.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Desert Networks“ ist ein wissenschaftliches Forschungsprojekt, das vom Europäischen Forschungsrat finanziert und vom HiSoMA-Forschungszentrum in Lyon (CNRS – Französisches Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung) betreut wird. Das Projekt zielt darauf ab, die physischen, wirtschaftlichen und sozialen Netzwerke zu untersuchen, die die ägyptische Ostwüste von der Mitte des zweiten Jahrtausends v. Chr. bis zum späten dritten und frühen vierten Jahrhundert n. Chr. verbunden haben. Unter den vielen Forschungsergebnissen bietet die Website eine interaktive Karte, die es ermöglicht, nach Standorten, Chronologie und Merkmalen zu suchen, wobei zusätzliche Shapefiles verfügbar sind.
  • OpenMap Development Tanzania und das UK Space Agency International Partnership Programme haben vor kurzem das METEOR-Projekt abgeschlossen, das Daten und Modelle zur Katastrophenexposition in zwei Pilotländern – Tansania und Nepal – generiert.
  • MapBox kündigt Verbesserungen seines Bildmaterials in vielen Zoomstufen an, zusammen mit aktuelleren Aufnahmen in vielen Bereichen.
  • Nach „what3words“ berichtet (en) > de Maps Mania über „what2figures“, das die Notwendigkeit, sich drei Wörter zu merken, um eine geographische Position zu lokalisieren, auf nur 2 Zahlen reduziert. Wir sind uns nicht sicher, wo wir diese Idee schon einmal gehört haben.
  • #geoObserver berichtet über eine googlebasierte Schutzhütten- und Biwakkarte. Weitere Schutz- und Wanderhütten sowie Shelter und Biwakplätze mit Foto und zusätzlichen Informationen werden gesucht. Bei der Hüttensuche sollen eine Overpass-Abfrage unter Hinweis auf die OSM-Daten helfen.
  • Geomob interviewt (en) > de Tim Newman vom Ordnance Survey, der nationalen Kartierungsbehörde für Großbritannien, als Folge 66 in ihrer regelmäßigen Podcast-Reihe. Themen waren unter anderem Geodäsie, Outdoor-Apps für Verbraucher und die neue App von OS für Australien, die OSM-Daten enthält (wir berichteten).
  • Cartapaname beinhaltet (fr) ein Puzzle der 80 Verwaltungsbezirke von Paris und erklärt deren Herkunft.
  • Retromap zeigt eine Reihe historischer Kartenebenen, darunter auch Karten, die in den 1980er Jahren von der Sowjetunion erstellt wurden.
  • Versuche, „durch den Suezkanal zu steuern“. Es ist einfach nur eine sehr kurze Herausforderung.
  • Die Hindu BusinessLine berichtet (en) > de (3 Artikel/Monat frei, danach Paywall/Signin erforderlich), dass der private Wettervorhersager Skymet detaillierte Geodaten (auf Betriebsebene) über ein Portal, SkAlgeo, zugänglich macht, um innovative Anwendungsmöglichkeiten für die Daten zu finden.

Wochenvorschau

Wo Was Online Wann Land
Berlin 154. Berlin-Brandenburg OpenStreetMap Stammtisch (Online) osmcalpic 2021-04-09 flag
Charlottesville Cville Sidewalks Mapathon osmcalpic 2021-04-11 flag
20095 Hamburger Mappertreffen osmcalpic 2021-04-13 flag
Using maps to help prevent and respond to Gender Based Violence osmcalpic 2021-04-14
Chippewa Township OpenStreetMap Michigan Meetup osmcalpic 2021-04-15 flag
Zürich 3. Mapathon Rapperswil mit Missing Maps Zürich (virtuell) osmcalpic 2021-04-14 flag
Osborne County OpenStreetMap U.S. Virtual Mappy Hour osmcalpic 2021-04-15 flag
Liverpool University of Liverpool Mapathon 2021! osmcalpic 2021-04-15 gb
San Jose Virtual Civic Hack & Map Night osmcalpic 2021-04-16 flag
PoliMappers: Humanitarian Mapping with Map For Future osmcalpic 2021-04-16
138. Treffen des OSM-Stammtisches Bonn osmcalpic 2021-04-20
Berlin OSM-Verkehrswende #22 (Online) osmcalpic 2021-04-20 flag
City of Nottingham OSM East Midlands/Nottingham meetup (online) osmcalpic 2021-04-20 gb
Lüneburg Lüneburger Mappertreffen (online) osmcalpic 2021-04-20 flag
Albuquerque MapABQ April virtual meetup osmcalpic 2021-04-22 flag
Chicago Loyola University Chicago Friends of MSF Earth Day Mapathon osmcalpic 2021-04-23 flag
Weggis Swiss OpenStreetMap Association Annual General Meeting osmcalpic 2021-04-23 flag
Bremen Bremer Mappertreffen (Online) osmcalpic 2021-04-26 flag
Düsseldorf Düsseldorfer OSM-Treffen (online) osmcalpic 2021-04-28 flag
[Online] OpenStreetMap Foundation board of Directors – public meeting osmcalpic 2021-04-30

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den OSM Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von MatthiasMatthias, Nordpfeil, PierZen, SK53, SunCobalt, TheSwavu, derFred.

3 thoughts on “Wochennotiz 559

  1. nkbre sagt:

    Zu „Kennst du schon … den Spickzettel der JOSM-Kurzbefehle?“
    Bei Dateien auf Wikimedia-Commons ist es immer besser, statt direkt auf die Datei auf die Dateibeschriebungsseite zu verlinken:

    Dort erfährt man auch was über den Autor und die Lizenz.
    Im konkreten Fall sollte nicht auf Commons verlinkt werden, sondern auf die Primärquelle

Comments are closed.