Wochennotiz 543

08.12.2020-14.12.2020

lead picture

OpenCage Geocoder 1 | © OpenCage | map data © OpenStreetMap contributors

In eigener Sache

  • Nachdem wir seit der Ausgabe #219 im September 2014 ununterbrochen Woche für Woche eine Ausgabe veröffentlicht haben, werden die Ausgaben #544 und #545 in einigen Sprachversionen eine Pause machen. Die Ausgaben, die erscheinen, werden mit reduzierten Inhalten veröffentlicht, da wir den Wunsch einiger Redakteure für eine Weihnachtspause entsprechen wollen. Wir sind daher in diesem Berichtszeitraum nicht in der Lage, alle Quellen zu bearbeiten. Wenn jemand eine sehr dringliche Nachricht veröffentlicht sehen möchte, bitte unbedingt den Gastzugang benutzen. Vielen Dank für euer Verständnis.Wir wünschen der ganzen OpenStreetMap-Community mit ihren Familien trotz den Corona-Einschränkungen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start in’s Neue Jahr 2021.

Mapping

  • User Jeisenbe schlägt das Tag healthcare=vaccination_centre für Impfzentren vor. Die spezifische Impfung kann mit vaccination=* getaggt werden. Der Vorschlag steht derzeit zur Kommentierung offen.
  • Die Abstimmung über das Proposal zu electricity=* ist vorzeitig abgebrochen worden. Etwa 70 Prozent stimmten gegen das Proposal.
  • User Espen schlägt das Tag hazard=* vor, um in erster Linie Gefahrenstellen zu mappen, vor den mit Verkehrszeichen gewarnt wird. Der Vorschlag greift einen unvollendeten Vorschlag aus dem Jahr 2007 und die de-facto-Nutzung des Tags in über 30.000 Fällen auf.
  • User AntMadeira präsentiert den Vorschlag für das neue Tag wait=none/give_way/stop/traffic_signals, das das Tagging-Schema lanes:* ergänzt. Um Kommentierung wird gebeten.
  • Das Interessante Proposal für crossing=priority wurde erst mal wieder inaktiviert.

Community

  • Leider ist Olivier Courtin verstorben. Olivier leistete wesentliche Beiträge zu mapbox/robosat. Nachdem das Portal Open Source wurde, startete robosat.pink und neat-eo, um das maschinelle Lernen in der geo-räumlichen Domäne voranzutreiben. Er machte es immer zu einer Priorität, die offene Geodaten-Community weiterzubilden, und hielt diverse Vorträge [1], [2], [3] auf OpenStreetMap-Konferenzen. Wir werden ihn vermissen.

OpenStreetMap Foundation

  • Heather Leson postuliert (en) > de in ihrem Blog, dass die OSMF und OSM Vielfalt und Inklusion in Macht- und Führungspositionen priorisieren müssen. Sie und andere Unterzeichner empfehlen (en) > de eine Erneuerung und Umsetzung eines OSM-Verhaltenskodex und liefern die nächsten empfohlenen Schritte für ein vielfältiges und inklusives OSM und OSMF. Sie wollen, dass sich die OSMF fragt: Für wen ist sie da?
  • Allan Mustard teilt (en) > de der OpenStreetMap- und OSMF-Gemeinschaft die Entscheidung des OSMF-Vorstands zur aktuellen Kontroverse auf der Mailingliste osmf-talk über frauenfeindliche Sprache und das Verhalten auf der Mailingliste mit.
  • Zur aktuellen Kontroverse auf der Mailingliste osmf-talk über frauenfeindliche Sprache und die Diskussionskultur auf der Mailingliste hier noch die Beiträge von Heather Leson (en) > de, Clay Smalley (en) > de, Celine Jacquin (en) > de, Kathleen Lu (en) > de und Emily Eros (en) > de.
  • Harry Mahardhika M. teilt (en) > de in seinem Tagebuch seine Gedanken über den OSMF-Vorstand und die OSM-Community mit und nimmt dabei Bezug auf das Dokument mit dem Titel „A Call to Take Action and Confront Systemic Offensive Behaviour in the OSM Community“ und dessen Rückblende auf mehrere Gespräche mit seinen Kollegen und Teammitgliedern über die Situation in der OSM-Community.
  • Arnalielsewhere teilt in ihrem Tagebuch ihre Sichtweise auf die Frage, warum Frauen sich für einen sicheren und inklusiven Raum in OSM einsetzen.
  • Nicolas Chavents teilt (en) > de in seinem Tagebuch seine Gedanken über den „Aufruf zum Handeln und zur Konfrontation mit systemisch beleidigendem Verhalten in der OSM-Community“.
  • Hier sind (en) > de die detaillierten Opavote-Ergebnisse der OSMF-Vorstandswahlen und der vorgeschlagenen Resolutionen.

Local chapter news

  • OpenStreetMap Belgien: Mapper des Monats ist Vucod. Das Interview mit ihm gibt (en) > de es hier.

Humanitarian OSM

  • Das Heidelberger Institut für Geoinformationstechnologie (HeiGIT gGmbH) gibt bekannt (en) > de, dass es von Anfang an als Partner des „Anticipation Hub“ fungiert, der am 9. Dezember 2020 startete.
  • Gedanken über HOT und die Humanitarian Mapping Community: HOT Executive Director Tyler Radford’s Abschlussrede (en) > de beim Humanitarian OpenStreetMap Summit 2020.

Open-Data

  • ШТОСМ gibt (ru) > en einen interessanten Überblick über das Herunterladen der kompletten OSM-Datenbank mit Hilfe von Torrent und die neuesten Entwicklungen dazu.

Programme

  • Moritz Tremmel und Sebastian Grüner beschreiben die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten von OsmAnd, auch im Vergleich zu Google Maps.

Programmierung

  • Mapbox GL JS ist ab Version 2.0.0 keine freie Software mehr. Reaktionen dazu:
    • Paul Ramsey kommentiert den Vorgang in seinem Blog.
    • Das neue Projekt MapLibre möchte Mapbox GL JS 1.x als freie Software weiterpflegen. Dahinter stehen u.a. Yuri Astrakhan (Elastic), Klokan Tech/MapTiler, Stadia Maps und die WhereGroup.
    • Ilya Zverev berichtet (ru) > de über den Fork, die alternative Bibliotheken und kommentiert die Entwicklung von Mapbox.
    • Paul Norman teilt auf der Mailingliste OSM-Dev mit, dass er seine Arbeiten an OpenStreetMap Cartographic, einer Portierung von OSM Carto auf clientseitiges Rendering, mangels Renderingengine ruhen lässt.
    • Steve Bennet tweetet, dass die fehlende Attribution von Mapbox GL durch Azure Maps ein Grund für Mapbox‘ Entscheidung gewesen sein könnte. Mapbox’s eigene Attributierung von OpenStreetMap-Daten ist umstritten.

Kennst du schon …

  • … den Bericht der Siberian Times , dass fehlerhafte Google Maps Wegbeschreibungen eine Rolle bei einem tragischen tödlichen Vorfall in Jakutien, Sibirien, dem kältesten Ort der Erde, gespielt haben könnten? Google Maps hat inzwischen seine Wegbeschreibung geändert. OpenStreetMap OSRM-Routing scheint glücklicherweise die richtige Route zu zeigen.
  • … die GEOFABRIK in Karlsruhe? Eine wichtige Beitragende zu OSM, zu einer Welt der Neogeografie und auch öfter schon mal für Überraschungen in der Community gut: eine kleine Fabrik im großen OpenStreetMap-Kosmos.
  • … die Patente von Mapbox Inc.? (via @cartocalypse auf Twitter)
  • … [1] den OpenCage Geocoder ? Er basiert auf Open-Source-Software und Open Data, u.a. natürlich auch auf OSM. Eine Registrierung ist notwendig, bis zu 2500 Anfragen pro Tag sind kostenlos.

OSM in der Presse

  • Im Rahmen der Weltbank- /GFDRR-Projekte haben (en) > de Open-Cities-Africa-Teams seit 2018 mehr als 500 Stadtbewohner, Studenten und Beamte darin ausgebildet, Risikodaten zu sammeln und über eine Million Straßen, Märkte, Krankenhäuser, Kanäle und andere Merkmale auf OpenStreetMap zu kartieren. Das Ziel ist es, die lokalen Akteure und die Gemeinschaft insgesamt stärker zu aktivieren, um Städte widerstandsfähiger gegenüber Katastrophen und Umweltherausforderungen zu machen.

Weitere Themen mit Geo-Bezug

  • Sich auf eine Höhe für den höchsten Punkt der Erde zu einigen, war schon immer schwierig. Unterschiedliche geodätische Datumsangaben, Vermessungsstandards, unterschiedliche Schneedecken, Plattenbewegungen und das eine oder andere Erdbeben machen das Problem nicht einfacher. Jetzt haben chinesische und nepalesische Wissenschaftler zusammen gearbeitet (en) > de, um eine neue Zahl für die Höhe des Mount Everest/Chomolungma/Sagarmāthā zu vereinbaren, die mit 8848,86 m ein wenig höher ist als früher.
  • In ihrem neuen Buch „Data Action – Using Data for Public Good“ ruft (en) > de Sarah Williams dazu auf, heute ethisch über Daten nachzudenken.

Wochenvorschau

Wo Was Online Wann Land
San Jose Virtual Civic Hack & Map Night osmcalpic 2021-01-08 flag
Bochum Bochum OSM-Stammtisch (online) osmcalpic 2021-01-07 flag

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von AnisKoutsi, MatthiasMatthias, Nakaner, Nordpfeil, PierZen, rogehm, TheFive, TheSwavu, derFred.

4 thoughts on “Wochennotiz 543

    1. segundonome sagt:

      Vielen Dank für die freundliche Nachfrage und den offenen Kontakt – ohne Email und OSM-Namen. Sehr mutig! 😉 Das passt zur Frage und auch zu den haltlosen Anschuldigungen von letzter Woche.

      Der angesprochene Artikel wurde weder von Nakaner eingesammelt noch hat er zu irgendeinem Zeitpunkt eine einzige Silbe dazu geschrieben. Er hat auch zu keinem Zeitpunkt irgend einen Kommentar dazu geschrieben.

      Sind Sie nun zufrieden?

      1. terceironome sagt:

        Ergänzung: Der Artikel wurde von jemandem geschrieben, der tausende Kilomenter von der Geofabrik entfernt lebt und ganz sicher noch nie Kontakte dorthin hatte.

Comments are closed.